Abo
  • Services:

LG Optimus Speed

Android-Smartphone mit Dual-Core-CPU kommt im Februar

Im Februar 2011 will LG das Optimus 2X alias Optimus Speed auf den deutschen Markt bringen. Das Smartphone mit Android 2.2 verwendet den Dual-Core-Prozessor Tegra 2 von Nvidia.

Artikel veröffentlicht am ,
LG Optimus Speed
LG Optimus Speed

Das Optimus Speed verwendet den Dual-Core-Prozessor Tegra 2 mit einer Taktrate von 1 GHz. Eine Hardwaretastatur wird das Mobiltelefon nicht haben. Die Stromversorgung übernimmt ein Akku mit 1.500 mAh. Das Smartphone hat einen HDMI-Ausgang und unterstützt DLNA. Zudem wird das Mobiltelefon mit Android 2.2 ausgeliefert. Ein Update auf Android 2.3 ist zwar geplant, wann es erscheint, hat LG noch nicht verraten.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Zudem hat LG enthüllt, dass der interne Speicher 8 GByte fasst. Weitere Daten können auf einer Micro-SD-Karte abgelegt werden, die maximal 32 GByte groß sein darf. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz. Ansonsten hält sich LG weiterhin zu den technischen Daten des Mobiltelefons bedeckt.

  • LG Optimus Speed
  • LG Optimus Speed
  • LG Optimus Speed
LG Optimus Speed

LG will das Optimus Speed im Februar 2011 auf den Markt bringen. Was das Gerät kosten wird, wollte der Hersteller noch nicht verraten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 39,99€
  3. 1,29€
  4. (-68%) 12,99€

Agnostiker 17. Mär 2011

Auf dem Foto schaut das Telefon ja recht schick aus. Hab gleich mal gegoogelt und eine...

Deni1986 06. Jan 2011

Mal kurz nachgedacht: ein weiterer Kern bring bei einem Vorhandenen 100% mehr Leistung...

Deni 06. Jan 2011

Wahrscheinlich ist die Nachfrage nach Dual-Sim einfach nicht groß genug und jetzt, da es...

GordonHannes 24. Dez 2010

bzw bis überhaupt Multi-CPU optimierte Android Apps kommen :D

graaaa 23. Dez 2010

So schön das Gerät auch ist. Es stellt sich eine einzige Frage, die über Kauf oder nicht...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /