Abo
  • IT-Karriere:

Spendenaktion

Softmaker Office 2008 und 80 Fonts gratis

Softmaker stellt die Office-Software 2008 für Windows und Linux sowie 80 Fonts kostenlos zum Download bereit. Pro Download spendet der Hersteller 10 Cent an betterplace.org und wiederholt damit eine ähnliche Aktion aus dem vergangenen Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Softmaker Office
Logo von Softmaker Office

Office 2008 wird von Softmaker nicht mehr regulär angeboten. Im Rahmen der Spendenaktion gibt es die Office-Software kostenlos für Windows und Linux. Das Paket besteht aus der Textverarbeitung Textmaker, der Tabellenkalkulation Planmaker und der Präsentationssoftware Presentations. Auch im vergangenen Jahr gab es die beiden Versionen schon einmal gratis und Softmaker hatte dafür gespendet. Dabei ist eine Spendensumme von 6.089 Euro zusammengekommen.

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

In diesem Jahr verteilt Softmaker zudem ein Schriftenpaket mit 80 Fonts. Sowohl die Office-Software als auch die Fonts können ohne Einschränkungen verwendet werden. Im Rahmen der Aktion kamen dieses Jahr bisher knapp 2.900 Euro zusammen; 2.500 Euro wurden bereits an Hilfsprojekte weitergereicht.

Über die Webseite loadandhelp.de stehen die Office-Software und das Schriftpaket noch bis zum 31. Dezember 2010 als Download zur Verfügung. Für die Registrierung wird eine gültige E-Mail-Adresse benötigt, an die eine Seriennummer verschickt wird. Die Office-Software kann zum Upgrade auf Softmakers Office 2010 verwendet werden.

Betterplace ist eine gemeinnützige Organisation aus Deutschland, die seit 2007 Spenden für verschiedene soziale Projekte weltweit sammelt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  3. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  4. 92,60€

Softmarker 01. Jan 2011

Bitte sehr, gern geschehen! :]

daandi 23. Dez 2010

hmmm ...eine dumme frage meinerseits. Kann ich mit der kostenlosen Version 2008 das...

Tester123456 23. Dez 2010

Eben mal runergeladen und getestet. Superschnell und (bis jetzt) auch zuverlässig. Danke...

OO Hasser 23. Dez 2010

eine Krankheit ;-)

Martin7 22. Dez 2010

WEnn es nicht gewerblich zu nutzen wäre, wäre das eine FRage die Dir NUR der Hersteller...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

    •  /