Pirawnha

Rohdatenbearbeitung auf dem iPad

Die iOS-App Pirawnha für Apples iPad kann die Rohdatenbilder aus Digitalkameras öffnen, bearbeiten und als JPEGs speichern. Die Anwendung soll mit allen Kameras zusammenarbeiten, für die Apple eine Rohdatenunterstützung gewährt. Die Fotos werden über das Camera Connection Kit von der Kamera beziehungsweise der Speicherkarte auf das iPad übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pirawnha-Icon
Pirawnha-Icon

Die App kann den Weißabgleich sowie Lichter und Schatten der Bilder beeinflussen. Außerdem gibt es eine Entrauschungsfunktion sowie eine Gammakorrektur. Ein RGB-Histogramm hilft dem Anwender, die richtige Einstellung zu finden. Wer will, kann auch die Sättigung, die Helligkeit und den Farbton des Fotos verändern und es schärfen.

  • Pirawnha
  • Pirawnha
  • Pirawnha
Pirawnha
Stellenmarkt
  1. Spezialist*in für WLAN-Architektur und IT-Security "Operation" (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Informatikerin / Informatiker (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

Pirawnha kann im Hintergrund arbeiten und die bearbeiteten Bilder nach und nach als JPEGs in der Fotodatenbank sichern, während der Anwender andere Apps benutzt.

Die Anwendung kann Fotos mit einer Auflösung von bis zu 15 Megapixeln in JPEGs speichern. Größere Bilder müssen aufgrund der Speicherbeschränkungen des iPads verkleinert werden.

Pirawnha ist ab sofort über Apples iTunes-Store für 7,99 Euro zu beziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


piRAWnha 07. Jan 2011

piRAWnha does support the EOS 7D. Please see this list for compatibility: http://support...

piRAWnha 07. Jan 2011

Hi, Apologies for writing in English, but I can't speak German. I'm part of the...

iOSDeveloper 23. Dez 2010

Offensichtlich kannst du nicht lesen. Also für dich nochmal: die iOS APIs schleifen alle...

Netspy 22. Dez 2010

Hast du von Obertroll cartman etwas irgendwas sinnvolles erwartet?

OhMeinGott 22. Dez 2010

Ich. Unterwegs Bilder von der 5D aufs iPad und von da an die Redaktion. Ich kenne noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /