Abo
  • IT-Karriere:

Ricoh

Multifunktionsgeräte drucken 45 und 55 Seiten pro Minute

Ricoh hat zwei neue Farbmultifunktionssysteme mit 1.200 x 1.200 dpi vorgestellt, die für große Druckvolumina ausgelegt sind. Der Aficio MP C4501 druckt 45 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und Farbe und der Aficio MP C5501 55 Seiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Multifunktionsgeräte können Papiere mit einem Gewicht von bis zu 300 Gramm pro Quadratmeter bedrucken und über Zusatzkassetten auf bis zu 4.400 Blatt Papierkapazität gebracht werden. Von Hause aus sind aber nur zwei 550-Blatt-Magazine dabei. Neben dem Druck beherrschen sie auch das Scannen, Kopieren und Faxen.

  • Ricoh Aficio MP C5501
Ricoh Aficio MP C5501
Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Der Druck soll nach 22 Sekunden (Aficio MP C4501) beziehungsweise 36 Sekunden (Aficio MP C5501) möglich sein. Im Energiesparmodus benötigen die Geräte 100 und 102 Watt. Im Pseudo-Aus-Modus werden 1,5 Watt benötigt.

Über eine zweite USB-Schnittstelle an der Vorderseite können Dokumente direkt von Speichermedien aus gedruckt oder auf diese gescannt werden. Auch ein SD-Kartenschacht steht dafür zur Verfügung. Von USB druckbare Formate sind PDF, JPG und TIFF. Der Speicher ist 2 GByte groß. Dazu kommt noch eine Festplatte mit 160 GByte Speichervolumen.

Die Scangeschwindigkeit liegt bei maximal 67 Seiten pro Minuten. Ab dem Ende des ersten Quartals 2011 sollen auch Modellvarianten angeboten werden, die doppelseitiges Scannen in einem Durchlauf ermöglichen.

Der Anschluss ans Netzwerk erfolgt über Fast-Ethernet. Darüber hinaus stehen zwei USB-Schnittstellen zur Verfügung. Optional können auch Gigabit-Ethernet, ein Parallelport und WLAN bestellt werden. Den Preis nannte Ricoh noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)

cartman 22. Dez 2010

Wär ja auch peinlich wenn ein Multifunktionsgerät nur Drucken könnte :)


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /