Ricoh

Multifunktionsgeräte drucken 45 und 55 Seiten pro Minute

Ricoh hat zwei neue Farbmultifunktionssysteme mit 1.200 x 1.200 dpi vorgestellt, die für große Druckvolumina ausgelegt sind. Der Aficio MP C4501 druckt 45 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und Farbe und der Aficio MP C5501 55 Seiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Multifunktionsgeräte können Papiere mit einem Gewicht von bis zu 300 Gramm pro Quadratmeter bedrucken und über Zusatzkassetten auf bis zu 4.400 Blatt Papierkapazität gebracht werden. Von Hause aus sind aber nur zwei 550-Blatt-Magazine dabei. Neben dem Druck beherrschen sie auch das Scannen, Kopieren und Faxen.

  • Ricoh Aficio MP C5501
Ricoh Aficio MP C5501
Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. IT-Support 1st/2nd Level (m/w/d)
    easyCOSMETIC Recruiting Ltd, Großbeeren
Detailsuche

Der Druck soll nach 22 Sekunden (Aficio MP C4501) beziehungsweise 36 Sekunden (Aficio MP C5501) möglich sein. Im Energiesparmodus benötigen die Geräte 100 und 102 Watt. Im Pseudo-Aus-Modus werden 1,5 Watt benötigt.

Über eine zweite USB-Schnittstelle an der Vorderseite können Dokumente direkt von Speichermedien aus gedruckt oder auf diese gescannt werden. Auch ein SD-Kartenschacht steht dafür zur Verfügung. Von USB druckbare Formate sind PDF, JPG und TIFF. Der Speicher ist 2 GByte groß. Dazu kommt noch eine Festplatte mit 160 GByte Speichervolumen.

Die Scangeschwindigkeit liegt bei maximal 67 Seiten pro Minuten. Ab dem Ende des ersten Quartals 2011 sollen auch Modellvarianten angeboten werden, die doppelseitiges Scannen in einem Durchlauf ermöglichen.

Der Anschluss ans Netzwerk erfolgt über Fast-Ethernet. Darüber hinaus stehen zwei USB-Schnittstellen zur Verfügung. Optional können auch Gigabit-Ethernet, ein Parallelport und WLAN bestellt werden. Den Preis nannte Ricoh noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xbox-Plattform
Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller

E3 2021 Es kam, was kommen musste: Nach der Bethesda-Übernahme erscheint Starfield exklusiv für Xbox-Systeme statt auch für die Playstation 5.
Eine Analyse von Marc Sauter

Xbox-Plattform: Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller
Artikel
  1. Elektro-Mobilität: Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor
    Elektro-Mobilität
    Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor

    Das Curtiss One ist ein aufsehenerregendes Elektromotorrad mit starkem Design und Retro-Charme. Preiswert ist das Bike nicht.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

cartman 22. Dez 2010

Wär ja auch peinlich wenn ein Multifunktionsgerät nur Drucken könnte :)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /