KDE

Brainstorming mit Entwicklern

Der KDE-Verein will 15 kreative Köpfe auf einer Konferenz mit den KDE-Entwicklern zusammenbringen. Sie sollen nichts Geringeres diskutieren als die Zukunft des Projekts. Um sich zu qualifizieren, müssen Interessierte eine möglichst schöpferische Bewerbung einreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE: Brainstorming mit Entwicklern

Die Entwickler hinter dem KDE-Projekt laden 15 Communitymitglieder zur gemeinsamen Planung auf die sogenannte K16-Konferenz ein. Sie sollen gemeinsam überlegen, wie die Zukunft von KDE in den nächsten fünf Jahren aussehen könnte. Die Konferenz soll in einer kreativen, produktiven Umgebung und teilweise auch fernab des Computers stattfinden. Wann und wo das Treffen genau stattfinden soll, steht noch nicht fest. Der Konferenzstandort soll wenig Ablenkung bieten und der Termin ist für Anfang 2011 anvisiert.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Entwickler (IBM Planning Analytics/TM1) (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, deutschlandweit (Homeoffice)
  2. IT- Projektmanager (w/m/d) digitale Medizin - eHealth
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Voraussetzung ist eine kreativ gestaltete Bewerbung, die per E-Mail eingereicht werden soll. In der Bewerbung sollen die Kandidaten ihre Vorstellungen zur Entwicklung des KDE-Projekts darlegen. Möglich wären beispielsweise ein Wikipedia-Beitrag zu KDE aus dem Jahre 2016, ein Comic-Strip oder einfach ein Strategiepapier. Die Entwickler setzen der Fantasie nur eine Begrenzung: Die Idee soll auf ein Blatt Papier passen und später ausgedruckt auf einer Pinnwand landen.

Durch die Gespräche mit den Fans versprechen sich die Entwickler um Frank Karlitschek, Sebastian Kügler und Stefan Werden vor allem die Entstehung eines gemeinsamen roten Fadens, dem die Entwickler und die Gemeinschaft folgen können.

Bewerbungen müssen spätestens bis zum 31. Dezember 2010 über die E-Mail-Adresse k16@kde.org eingereicht werden. KDE übernimmt sämtliche Kosten der ausgewählten Teilnehmer. [von Alexander Rudolf Syska und Jörg Thoma]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Profi-KDEler 22. Dez 2010

Röhrenfernseher sind im Gegensatz zu KDE aber nicht interaktiv.

Heiland 22. Dez 2010

Einen EU-Rettungsschirm auch für KDE! Jetzt!

Detektei Trollofix 21. Dez 2010

Ja nee, is klar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  3. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /