Rock Band

Millionenstreit zwischen Viacom und Tochter Harmonix

Die Marke Rock Band entwickelt sich für den Medienkonzern Viacom allmählich zum Millionengrab. Zu Millionenverlusten gesellt sich nun ein Rechtsstreit mit der Firmentochter Harmonix - es geht um viele Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Rock Band: Millionenstreit zwischen Viacom und Tochter Harmonix

Ehemalige Aktionäre des Entwicklerstudios Harmonix - das für die Musikspielreihe Rock Band verantwortlich zeichnet - verklagen den Mutterkonzern Viacom. Es geht um Bonuszahlungen in Millionenhöhe, die den Klagenden, darunter die Studiogründer Alex Rigopulos und Eran Egozy, noch zustehen sollen. Diese Boni berechnen sich nach den Gewinnen, die Viacom mit dem wichtigsten Produkt von Harmonix macht, eben mit Rock Band.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
Detailsuche

Laut Gamasutra.com hat Viacom die Gewinne künstlich kleingerechnet - etwa, indem das Unternehmen bei Verhandlungen mit Distributor Electronic Arts nicht die Kosten gesenkt, sondern immateriellen Ausgleich in Form von Werbung für den ebenfalls zu Viacom gehörenden Fernsehsender MTV ausgehandelt habe. Dadurch sei der per Bilanz ausgewiesene Gewinn kleiner ausgefallen, mit entsprechend niedrigeren Zahlungsverpflichtungen in Richtung Harmonix.

Viacom hatte das New Yorker Entwicklerstudio Harmonix 2006 für 175 Millionen US-Dollar übernommen. In den Folgejahren hatten die ehemaligen Eigentümer außerdem Bonusgelder in Höhe von 150 Millionen US-Dollar bekommen. Im November 2010 hatte das Management von Viacom bekanntgegeben, dass man sich von Harmonix wieder trennen möchte und nach einem Käufer sucht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Schade 22. Dez 2010

Schade, mir hat die Rock Band Reihe deutlich besser gefallen als die Guitar Heroes. Am...

Daruul 21. Dez 2010

Ähm, die haben das Genre nicht erfunden, nur groß gemacht. Der Auflistung der...

moepsix 21. Dez 2010

"Zu Millionenverlusten gesellt sich nun ein Rechtsstreit .." Wer kann da nicht lesen?!


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /