Abo
  • Services:
Anzeige
Tschüss, Stärke: Blizzard strickt Attribute von Diablo 3 um

Tschüss, Stärke

Blizzard strickt Attribute von Diablo 3 um

Bislang waren Charakterwerte wie "Stärke" und "Geschicklichkeit" von zentraler Bedeutung in der Diablo-Reihe. Jetzt kündigt Blizzard an: Das Rollenspielsystem wird für Teil 3 generalüberholt. Betroffen sind alle fünf Klassen.

Je mehr Stärke, desto mehr "Wumms": Diese alte Regel gilt so nicht mehr. Blizzard-Mitarbeiter Bashiok kündigt im offiziellen Forum mit einem umfangreichen Posting an, dass die zentralen Attribute der fünf Klassen von Diablo 3 mitten in der Entwicklungsphase teils grundlegend neu aufgebaut werden. Ziel sei unter anderem, dass Einsteiger leichter verstünden, welche Auswirkungen die Werte hätten. Bashiok nennt als ein Beispiel Stärke und Willenskraft: Stärke hat bislang vor allem den von Barbaren oder Mönchen verursachten Schaden erhöht, und Willenskraft hat das Gleiche für die Zauber von Magiern oder Hexendoktoren getan. Das sei allerdings verwirrend, weil unter anderem viele der Spezialfähigkeiten von Barbaren eher wie Zauber aussehen würden.

Stärke und Geschicklichkeit entfallen, stattdessen gibt es die neuen Werte Angriff und Präzision. Ersteres wird das universelle Attribut zur Erhöhung des Schadens für alle Klassen, sprich: Wer grundsätzlich mehr Schaden anrichten möchte, muss seine Erfahrungspunkte hier investieren. Präzision wiederum erhöht die Chance auf kritische Treffer und lässt sich einfacher durch besondere schadensverstärkende Effekte verstärken, etwa mit Zaubern.

Anzeige

Der Wert Verteidigung verringert grundsätzlich jeden erlittenen Schaden - anders als entsprechende Attribute etwa von Rüstungen, die nur bestimmte Schadensarten reduzieren. Die auch bislang verfügbare Willenskraft will Blizzard anders einsetzen, je nach Klasse sollen damit andere Fähigkeiten betroffen sein. Lediglich der Wert Vitalität bleibt unangetastet.


eye home zur Startseite
j36 24. Dez 2010

unglaublich kackke aus

spanther 24. Dez 2010

Ja genau, wenn man keinerlei Tests, Berichte oder sonstiges darüber kennt, weiß man...

Einfach_mal_so 23. Dez 2010

Gut das OpenSource gibt ^^

SCPower 23. Dez 2010

Nichts desto trotz wollte ich damit zum Ausdruck bringen, dass auf den ersten Blick...

charisman 22. Dez 2010

Und bei Elder Scrolls hatte man automatisch bessere Chancen fürs Überreden, konnte Leute...


ichdigital.de - Mein Leben in der digitalen Welt / 04. Jan 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Ratbacher GmbH, Augsburg
  4. Dr. August Oetker KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  2. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  3. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  4. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  5. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  6. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  7. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  8. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  9. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  10. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: 2,5 Slots sind zu viel

    Schattenwerk | 16:51

  2. Re: Gehts noch?

    elf | 16:51

  3. Re: Freiwilliges "Nicht stören" noch sinnloser...

    Kondratieff | 16:50

  4. CoC - Was genau, wird auf professioneller...

    Bizzi | 16:48

  5. Re: So ein Unsinn!

    jeegeek | 16:45


  1. 16:30

  2. 16:01

  3. 15:54

  4. 14:54

  5. 14:42

  6. 14:32

  7. 13:00

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel