Abo
  • Services:
Anzeige

Kinect

Microsoft will keine Sexspiele

Schmuddelkram bekommt keine Chance: Microsoft will, dass die Bewegungssteuerung Kinect familienkompatibel bleibt. Das Unternehmen erteilt einem Entwickler, der eine erste Sexspiele-Demo produziert hatte, indirekt eine Absage.

"Das ist nicht das erste Beispiel einer Technologie, die anders verwendet wird, als von ihrem Hersteller beabsichtigt - und es wird auch nicht das letzte sein", kommentiert Microsoft die erste Demoversion eines Erotikspiels für die Bewegungssteuerung Kinect. Gemeint ist ein Programm, das ein aus Österreich stammendes Unternehmen namens Thrixxx Mitte Dezember 2010 unter anderem per Video auf Youtube vorgestellt hatte. Darin können Spieler per Kinect beispielsweise eine Polygonhand über einen Frauenkörper gleiten lassen.

Anzeige
  • Bild aus Thrixxx-Video
  • Bild aus Thrixxx-Video
Bild aus Thrixxx-Video

Microsoft weist darauf hin, dass man derartigen Erotikwerken keine Freigabe erteilen werde. Allerdings spricht der Konzern dabei selbst von der Xbox 360 - über andere Plattformen wie Linux oder Windows, die dank offener Treiber inzwischen auch mit Kinect funktionieren, schweigt das Unternehmen. Die von Thrixxx programmierte Demo läuft unter Windows 7.

Bereits in der Vergangenheit hatte Microsoft sich mit Erotiksoftware schwergetan. So hatte das Unternehmen im September 2010 die Xbox-Version des kunterbunten, unabhängig entwickelten Actionspiels Privates gestoppt, in dem der Spieler mit kondombemützten Einheiten in Körperöffnungen kämpft.


eye home zur Startseite
somb 27. Dez 2010

Und was die Selbstbestimmung in Deutschland angeht... Soweit ist es damit ja nun auch...

The Howler 23. Dez 2010

Ja, genau deswegen haben die keine Kriege, ist klar ^^

bla 22. Dez 2010

Klar hat ein Unternehmen das Recht solche Entscheidungen zu treffen, aber im gleichen...

azeu 22. Dez 2010

Heuchler-Bande halt...

Napoleon MCMXXIV 21. Dez 2010

... daß die Bleistift- und Schreibmaschinenhersteller ihre Nutzer nicht so bevormundet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  2. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  2. Aufblasbar

    Private Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  3. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  4. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  5. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  6. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  7. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  8. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  9. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  10. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: Vermeintliche Konfigurationsnachteile bei...

    Topf | 19:30

  2. Re: Über englische Seite verfügbar

    viendre | 19:28

  3. O2 = Edge

    /mecki78 | 19:27

  4. Re: woran erkennt man ein gefälschtes wlan

    hg (Golem.de) | 19:22

  5. E-Paper auf der Rückseite

    Bembelzischer | 19:22


  1. 19:00

  2. 18:32

  3. 17:48

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:37

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel