Abo
  • Services:

Umsatzrekord

Adobe wird zum Quartalsmilliardär

Adobe erzielt erstmals mehr als eine Milliarde US-Dollar Umsatz in einem Quartal und schließt das vierte Quartal seines Geschäftsjahres 2009/2010 mit einem Umsatz von 1,008 Milliarden US-Dollar ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Umsatz von 1,008 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2009/2010, das zum 3. Dezember 2010 zu Ende ging, bedeutet ein Wachstum von 33 Prozent gegenüber 757,3 Millionen US-Dollar Umsatz im vierten Quartal des Vorjahres. Im Vergleich zu 990,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2009/2010 hat Adobe seinen Umsatz nur leicht gesteigert.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Universität Passau, Passau

Dabei erzielte Adobe einen operativen Gewinn nach GAAP in Höhe von 286,9 Millionen US-Dollar, liegt damit aber unter dem dritten Quartal mit 302,0 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn nach GAAP lag bei 268,9 Millionen US-Dollar.

Im Gesamtjahr 2009/2010 setzte Adobe 3,8 Milliarden US-Dollar um, 29 Prozent mehr als im Vorjahr mit rund 3,0 Milliarden US-Dollar. Dabei erzielte Adobe einen operativen Gewinn nach GAAP in Höhe von 993,1 Millionen US-Dollar und einen Nettogewinn in Höhe von 774,7 Millionen US-Dollar.

Für das erste Quartal 2010/2011 erwartet Adobe einen Umsatz zwischen 1,0 und 1,05 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 449€ + Versand
  3. 116,75€ + Versand

Wireless Jan 21. Dez 2010

Wer noch etwas mehr Infos dazu braucht: http://www.taz.de/1/netz/netzpolitik/artikel/1...

quarkler 21. Dez 2010

@ 100% Ack. Das tut gelle, wenn man keine Ahnung hat.

iiiiiiiiiiiiiii... 21. Dez 2010

Dann erklär doch mal wie aus den 100 Mio Umsatz die Kosten von 700 Mio gedeckt werden...

cartman 21. Dez 2010

nicht jede seuche ist ein teufel...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /