• IT-Karriere:
  • Services:

Umsatzrekord

Adobe wird zum Quartalsmilliardär

Adobe erzielt erstmals mehr als eine Milliarde US-Dollar Umsatz in einem Quartal und schließt das vierte Quartal seines Geschäftsjahres 2009/2010 mit einem Umsatz von 1,008 Milliarden US-Dollar ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Umsatz von 1,008 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2009/2010, das zum 3. Dezember 2010 zu Ende ging, bedeutet ein Wachstum von 33 Prozent gegenüber 757,3 Millionen US-Dollar Umsatz im vierten Quartal des Vorjahres. Im Vergleich zu 990,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2009/2010 hat Adobe seinen Umsatz nur leicht gesteigert.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lüdenscheid

Dabei erzielte Adobe einen operativen Gewinn nach GAAP in Höhe von 286,9 Millionen US-Dollar, liegt damit aber unter dem dritten Quartal mit 302,0 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn nach GAAP lag bei 268,9 Millionen US-Dollar.

Im Gesamtjahr 2009/2010 setzte Adobe 3,8 Milliarden US-Dollar um, 29 Prozent mehr als im Vorjahr mit rund 3,0 Milliarden US-Dollar. Dabei erzielte Adobe einen operativen Gewinn nach GAAP in Höhe von 993,1 Millionen US-Dollar und einen Nettogewinn in Höhe von 774,7 Millionen US-Dollar.

Für das erste Quartal 2010/2011 erwartet Adobe einen Umsatz zwischen 1,0 und 1,05 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Wireless Jan 21. Dez 2010

Wer noch etwas mehr Infos dazu braucht: http://www.taz.de/1/netz/netzpolitik/artikel/1...

quarkler 21. Dez 2010

@ 100% Ack. Das tut gelle, wenn man keine Ahnung hat.

iiiiiiiiiiiiiii... 21. Dez 2010

Dann erklär doch mal wie aus den 100 Mio Umsatz die Kosten von 700 Mio gedeckt werden...

cartman 21. Dez 2010

nicht jede seuche ist ein teufel...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /