Abo
  • Services:

Aptus-II 12

Digitales Rückteil mit 80 Megapixeln

Leaf hat ein digitales Rückteil für Mittelformatkameras ins Programm genommen. Das Aptus-II 12 erreicht eine Auflösung von 80 Megapixeln. Sein Sensor misst 53,7 x 40,3 mm.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Aptus II 12 von Leaf soll ein Bild in 1,5 Sekunden aufnehmen können. Die digitalen Rückteile sind damit erheblich langsamer als bei Spiegelreflexkameras - was für Studiofotografen zwar selten ein Problem darstellt, aber in hektischen Produktionsumgebungen zu Wartepausen führen kann.

  • Leaf Aptus-II 12
Leaf Aptus-II 12
Stellenmarkt
  1. CABB GmbH, Sulzbach
  2. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf

Der CCD-Sensor des Rückteils arbeitet mit Lichtempfindlichkeiten zwischen ISO 50 und 800. Der Sensor ist fast genauso groß, wie es beim klassischen analogen Mittelformat (minimal 41,5 x 56 mm) üblich ist.

Ein Bild in voller Auflösung ist als 16 Bit großes TIFF rund 480 MByte groß. Auf der Rückseite des Leaf Aptus II 12 ist ein 3,5 Zoll großes Display (6 x 7 cm) mit Touchscreen angebracht. Das Leaf Aptus II 12 misst ohne Kamera 95 x 82 x 59 mm und wiegt ungefähr 600 Gramm. Es wird über Firewire800 mit dem Rechner verbunden und kann auf Compactflash-Speicherkarten schreiben.

Das digitale Rückteil kann an die Kameras Phase One, Mamiya 645DF, Hasselblad H1/2, Hasselblad V Contax und HY6/AFI angeschlossen werden. Im Lieferumfang sind die Software Phase One Capture One und Leaf Capture enthalten.

Der Hersteller hat einige Beispielbilder (1, 2) veröffentlicht, die mit einem Zoom-Bildbrowser betrachtet werden können, ohne dass gleich das gesamte Bild heruntergeladen werden muss.

Das Leaf Aptus-II 12 wurde im September 2010 erstmals angekündigt und soll ab sofort lieferbar sein. Sein Preis liegt bei rund 24.000 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-82%) 8,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (-37%) 37,99€

Verlustfrei 26. Dez 2010

Da scheint jemand nicht ausgeschlafen zu sein. Verlustfrei bedeutet, die Daten werden...

josephine 21. Dez 2010

Da scheint er nicht alleine in diesem Thread zu sein. 4MP sind - in Abhängigkeit vom...

Canon User 21. Dez 2010

Witzbold. Gemeint war natürlich sie für den Zweck zu nutzen für den sie angeschafft...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
    Windows 10
    Der April-2018-Update-Scherz

    Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
    2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
    3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /