Abo
  • Services:

Xbox 360

Mit XIM3, Maus und Tastatur ins Gefecht

Der Xbox-360-Adapter XIM3 ermöglicht das Spielen mit Tastatur und Maus. Damit soll das präzise Zielen in Konsolenshootern leichter fallen, was mit der Gamepadsteuerung oft eine Herausforderung ist.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
Xbox 360: Mit XIM3, Maus und Tastatur ins Gefecht

Egoshooter auf Konsolen spielen sich durch die Gamepads meist schwammig und stellen insbesondere PC-Spieler ohne Konsolenerfahrung vor Probleme. Ein neuer Adapter von XIM Technologies soll dieses Problem beheben. Maus und Tastatur sollen so, ohne große Konfiguration, bei Spielen wie Halo Reach und Call of Duty: Modern Warfare 2 auf der Xbox 360 für ein PC-Spielgefühl sorgen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH, Düsseldorf

Zur Konfiguration bietet der Xbox Input Machine 3 Adapter, kurz XIM3, einen Touchscreen, sowie die Möglichkeit, über Firmwareupdates neue Steuerungsprofile hinzuzufügen. Außerdem soll das Gerät Echtzeitkonfigurationen für Spiele haben; diese analysieren die Spielweise und passen die Maussensibilität an, damit die Steuerung präziser wird.

Der Xbox Input Machine 3 Adapter soll im Frühjahr 2011 erscheinen, einfacher zu installieren sein als seine Vorgänger und unter 200 US-Dollar kosten. Mehr haben die Entwickler noch nicht bekanntgegeben. Eines steht jedoch fest: Die Fairness im Multiplayer kann durch den Adapter verringert werden. So ist es Spielern in der Regel mit Maus und Tastatur möglich, durch schnelle Drehungen und ein präziseres Gameplay besser abzuschneiden als Spieler mit Gamepad.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

Corri_82 23. Dez 2010

Ich glaub das checkt er nicht... (***********************...) mfg corri_82 (konsolero)

asdf723s 23. Dez 2010

Genau das hab ich doch geschrieben?! Konsolen wollen Multimedia PCs werden... Gaming PC...

Sanss 23. Dez 2010

Ich mochte die Konsolen, wegen der Controller nie (zu lange Einarbeitungszeit), aber fand...

Shimitsu 22. Dez 2010

Genau! Wach ma auf, hol dir ne PS3 mit Uncharted 2 und sieh dir an wie geil zocken sein...

Yeeeeeeeeha 21. Dez 2010

Betrachtet man mal die Historie der Pads, ist die Position des linken Analogsticks beim...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /