Photoshop & Co.

Kommt Adobes Creative Suite für Linux?

Ein Aufruf von Adobe-Mitarbeiter Carey Burgess, bei dem Konzern für eine Linux-Version der Creative Suite zu stimmen, hat offensichtlich eine überwältigende Flut von E-Mails ausgelöst. Nach nur zwei Tagen bat Burgess, weitere Anfragen über die Webseite getsatisfaction.com einzureichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Photoshop & Co.: Kommt Adobes Creative Suite für Linux?

Auf der Get-Satisfaction-Webseite erhalten Anwender technische Unterstützung und können sich zu den Produkten der Firmen austauschen, die die Plattform unterstützen, darunter Microsoft und Adobe. Dessen Mitarbeiter Carey Burgess griff vor einem Monat ein älteres Posting auf, in dem Jeremy Bank nach einer Linux-Version der Creative Suite fragte.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) Applikation (Linux)
    Ultratronik GmbH, Gilching bei München
  2. Data Base Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Da Adobe bereits einige Applikationen auf Linux portiert hat, darunter der Flash-Player und der Acrobat Reader, könne er verstehen, dass nicht nur Jeremy Bank, sondern auch zahlreiche weitere Benutzer, die dessen Vorschlag ebenfalls aufgriffen, Entwicklungs- und Designwerkzeuge der Firma unter Linux nutzen wollen. Er wolle die Anfrage an die zuständigen Entwickler weiterleiten.

Überwältigende Anzahl von Anfragen

Vor wenigen Tagen meldete sich Burgess zurück und forderte dazu auf, eine Anfrage zu einer Linux-Version direkt an Adobe zu schicken. Zwei Tage später meldete er sich abermals zu Wort und bat darum, die Anfragen dort nicht mehr einzureichen. Adobe habe eine überwältigende Anzahl an Anfragen erhalten und die entsprechenden Entwicklungsteams würden eine Linux-Version "auf dem Radar haben". Anwender könnten aber weiterhin über die Like-Funktion auf der Get-Satisfaction-Webseite abstimmen.

Benutzer in den Adobe-Foren griffen die Spekulationen bereits auf und diskutierten unter anderem, wie schwierig es sei, eine Version für Linux zu erstellen, wenn es doch bereits die Mac-OS-X-Variante gebe - Mac OS X beruht in Teilen auf dem Unix-System BSD. Allerdings sind die Unterschiede zwischen dem Mac-Unix zu Linux dennoch beträchtlich, etwa was das Toolkit für die grafische Oberfläche betrifft.

Die Creative Suite ist das Flaggschiff von Adobe und vereint unter anderem die Bildbearbeitung Photoshop, das Vektorgrafikprogramm Illustrator und das PDF-Programm Acrobat samt programmübergreifenden Produktivitäts- und Verwaltungswerkzeugen.

Offensichtlich ist die Nachfrage für eine Linux-Variante aber nicht unbedeutend, wenn Burgess bereits nach zwei Tagen eine positive Rückmeldung seitens Adobe verkündet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Loongson 3A5000
Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

anon352 21. Dez 2010

@Anonymous___ GNUnet kann *auch* Darknet. Reine F2F-Topologie oder gemischt, je nach...

Seitan-Sushi-Fan 21. Dez 2010

Bei CS?? Kenne die aktuellste CS-Version nicht, aber das GUI war bei der alten Carbon...

asdfsdf 21. Dez 2010

Eigentlich kann man den Profi Bereich auf RedHat und Novell zusammen streichen. Warum...

Yeeeeeeeeha 21. Dez 2010

Aaaaaah, einer von den Klugscheissern, die Worte wie "Schwachsinn" benutzen und deren...

Null Checker 21. Dez 2010

1) Der Konkurrenzkampf/Vergleich GIMP vs Photoshop wurde von irgendwelchen Daus...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /