Abo
  • Services:

Fehlerbeseitigung

Überarbeitetes Android 2.2.1 für Archos-Tablets

Für Archos' Internettablets der 8. Generation gibt es eine verbesserte Froyo-Firmware. Sie beseitigt Fehler und bietet ein besseres Powermanagement.

Artikel veröffentlicht am ,
Archos' Internettablet 101
Archos' Internettablet 101

Die neue Archos-Firmware 2.0.71 steht seit dem 16. Dezember 2010 über die Auto-Update-Funktion der Archos-Internet-Tablets 28, 32, 43, 70 und 101 zur Installation zur Verfügung. Sie ersetzt die Ende November veröffentlichte Firmware 2.0.54, mit der bereits das Android-Betriebssystem von der Version 2.1 ("Eclair") auf die Version 2.2.1 ("Froyo") aktualisiert wurde.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Das Softwareupdate 2.0.71 beinhaltet ein neues, dreistufiges Powermanagement für Archos' Internettablets 43, 70 und 101. Damit kann der Nutzer selbst wählen, ob die Cortex-CPU mit vollen 1 GHz Taktfrequenz ("overdrive") oder mit einem von zwei akkuschonenderen 800-MHz-Modi läuft.

Ein versehentliches Ausschalten der Archos-Internet-Tablets bei kurzem Druck auf den Powerknopf soll nun nicht mehr auftreten können. Außerdem soll das Einbuchen in WLANs mit WPA2-/AES-Verschlüsselung nun nicht mehr zu WLAN-Hängern führen und auch Verbindungen mit WLANs über Kanal 11 möglich sein.

Neu ist, dass der integrierte SD-Karten-Leser nun auch mit den Dateisystemen NTFS (keine Schreibzugriffe) und EXT3 umgehen kann. Eine komplette Liste der Firmwareänderungen findet sich online bei Archos.com.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Jan Linse 21. Dez 2010

Gibt es irgendwo eine Übersicht welche Android-Tablets Zugriff auf den Android Market...

getrübte Vorfreude 21. Dez 2010

Neiin, gerade ein Mail von Amazon bekommen: Geräte nicht verfügbar, bitte warten...

SierraX 21. Dez 2010

Glaube solche Fragen sind in Themenbezogenen Foren wie etwa http://www.android-hilfe.de...

Janonym 21. Dez 2010

Was ist mit 3g? Kann man anden Arcorteilen eventuell einn UMTSStick betreiben?

LockerBleiben 20. Dez 2010

Möchtest Du einen iPad-Ersatz oder einfach nur ein Tablet? 10+" machen noch nicht viel...


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /