Abo
  • Services:

Fehlerbeseitigung

Überarbeitetes Android 2.2.1 für Archos-Tablets

Für Archos' Internettablets der 8. Generation gibt es eine verbesserte Froyo-Firmware. Sie beseitigt Fehler und bietet ein besseres Powermanagement.

Artikel veröffentlicht am ,
Archos' Internettablet 101
Archos' Internettablet 101

Die neue Archos-Firmware 2.0.71 steht seit dem 16. Dezember 2010 über die Auto-Update-Funktion der Archos-Internet-Tablets 28, 32, 43, 70 und 101 zur Installation zur Verfügung. Sie ersetzt die Ende November veröffentlichte Firmware 2.0.54, mit der bereits das Android-Betriebssystem von der Version 2.1 ("Eclair") auf die Version 2.2.1 ("Froyo") aktualisiert wurde.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Das Softwareupdate 2.0.71 beinhaltet ein neues, dreistufiges Powermanagement für Archos' Internettablets 43, 70 und 101. Damit kann der Nutzer selbst wählen, ob die Cortex-CPU mit vollen 1 GHz Taktfrequenz ("overdrive") oder mit einem von zwei akkuschonenderen 800-MHz-Modi läuft.

Ein versehentliches Ausschalten der Archos-Internet-Tablets bei kurzem Druck auf den Powerknopf soll nun nicht mehr auftreten können. Außerdem soll das Einbuchen in WLANs mit WPA2-/AES-Verschlüsselung nun nicht mehr zu WLAN-Hängern führen und auch Verbindungen mit WLANs über Kanal 11 möglich sein.

Neu ist, dass der integrierte SD-Karten-Leser nun auch mit den Dateisystemen NTFS (keine Schreibzugriffe) und EXT3 umgehen kann. Eine komplette Liste der Firmwareänderungen findet sich online bei Archos.com.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Jan Linse 21. Dez 2010

Gibt es irgendwo eine Übersicht welche Android-Tablets Zugriff auf den Android Market...

getrübte Vorfreude 21. Dez 2010

Neiin, gerade ein Mail von Amazon bekommen: Geräte nicht verfügbar, bitte warten...

SierraX 21. Dez 2010

Glaube solche Fragen sind in Themenbezogenen Foren wie etwa http://www.android-hilfe.de...

Janonym 21. Dez 2010

Was ist mit 3g? Kann man anden Arcorteilen eventuell einn UMTSStick betreiben?

LockerBleiben 20. Dez 2010

Möchtest Du einen iPad-Ersatz oder einfach nur ein Tablet? 10+" machen noch nicht viel...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /