Abo
  • IT-Karriere:

Call of Duty

Multiplayermatches an der Berliner Mauer

Gerade klingt die Aufregung um den Grenzzaun-Shooter 1378 km ab, da kündigt Activision an: Die ersten offiziellen Downloadinhalte für Black Ops bieten unter anderem Mehrspieleraction an der Berliner Mauer. Eventuell gibt es sogar eine weitere Map mit Deutschlandbezug - in München.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Multiplayermatches an der Berliner Mauer

Activision will am 1. Februar 2011 die erste per Download erhältliche Erweiterung für den Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops veröffentlichen. Sie trägt den Titel "First Strike" und erscheint zum Preis von rund 15 Euro zuerst für die Xbox 360, später auch für die anderen Plattformen. Eine der Multiplayerkarten spielt im Kalten Krieg am Checkpoint Charlie, dem wohl bekanntesten Grenzübergang durch die Berliner Mauer - das gleiche Szenario, in dem auch das umstrittene 1378 km angesiedelt ist.

  • First Strike: Checkpoint Charlie (Ladescreen)
  • First Strike: Arktis (Ladescreen)
  • First Strike: München (Ladescreen)
First Strike: Checkpoint Charlie (Ladescreen)
Stellenmarkt
  1. RUAG Defence Deutschland GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. Hays AG, Berlin

Die anderen Maps spielen in Hongkong, in der Arktis und in einem Eisstadion. Letzteres soll an die legendäre, als Miracle on Ice bezeichnete Eishockeypartie zwischen den USA und der UdSSR während der Olympischen Winterspiele 1980 in Lake Placid erinnern. Die USA gewannen überraschend gegen die als unschlagbar geltenden Sowjetspieler.

Außerdem soll die Downloadable-Content-Erweiterung eine weitere Karte für den Zombiemodus enthalten, die den Namen "Ascension" trägt. Activision verrät bislang keine Details, es gibt aber Hinweise darauf, dass die Map in München angesiedelt ist - unter anderem haben Fans einen entsprechenden Ladescreen in Black Ops gefunden. Wenn Ascension in München angesiedelt ist, greift es wahrscheinlich den Anschlag auf die Olympischen Spiele von 1972 auf, bei dem palästinensische Terroristen die israelische Mannschaft angriffen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...

eben 21. Dez 2010

also doch alte hardware

Dagobert 21. Dez 2010

Tja also ich hab eine Xbox360 und das Spiel läuft wunderbar. Ich freu mich auch schon...

puuuuh 21. Dez 2010

gibt auch Leute die stellen sich nicht zu dämlich an Shooter auf der Konsole zu zocken...

The Howler 21. Dez 2010

Ich glaube du hast nicht ganz verstanden was er gemeint hat. In der Aussenwirkung...

DLC gleich DRM 20. Dez 2010

DLCs hindert u.a. auch am Weiterverkauf des Spiels, wenn man keine Lust mehr darauf hat...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /