Abo
  • Services:
Anzeige
Ultraedit-Icon
Ultraedit-Icon

Texteditor

Ultraedit für Mac OS X

Der Texteditor Ultraedit ist nach einer längeren Betaphase jetzt in einer Version für Mac OS X gleich in Version 2.0 erschienen, obwohl es nie eine 1.0 gab. Der Editor bietet fast den gleichen Funktionsumfang wie die Windows-Variante, kann Makros ausführen und auch bei der Benutzeroberfläche gibt es kaum Unterschiede, so dass die Einarbeitungszeit kurz ist.

Ultraedit kann den Code für diverse Programmiersprachen farblich hervorheben, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen. Die Farben können angepasst und vom Anwender auch ergänzt werden. Passende Vorlagen für C, Objective C, Javascript, XML, PHP, Perl, Python und HMTL sind bereits enthalten. Dank Code-Folding kann der Entwickler zudem unwichtige Bereiche ausblenden.

Anzeige
  • Ultraedit für Mac OS X - Spaltenmodus
  • Ultraedit für Mac OS X - Suchen und Ersetzen
  • Ultraedit für Mac OS X - FTP
  • Ultraedit für Mac OS X - Hexeditor
  • Ultraedit für Mac OS X - Benutzeroberfläche
  • Ultraedit für Mac OS X - Benutzeroberfläche
  • Ultraedit für Mac OS X - Projektansicht
Ultraedit für Mac OS X - Spaltenmodus

Dazu kommt eine Text-Ersetzen-Funktion, die mit regulären Ausdrucken auch komplexe Operationen abarbeiten kann und nicht nur die gerade geöffneten Dateien, sondern auch die Inhalte ganzer Verzeichnisse bearbeiten kann. Ultraedit ist mit einem eigenen FTP-/FTPS-Client ausgerüstet, um die Dateien auf und von Servern zu verschieben. Neben der normalen Textbearbeitung ist auch eine blockweise Bearbeitung möglich. Dazu kommt ein Hex-Editor.

Wie die Windows-Ausgabe kann auch Ultraedit für Mac OS X mit Makros arbeiten, die gespeichert und auf Tastendruck aufgerufen werden. Wer will, kann Dateien zu Projekten zusammenfassen und sie so jenseits von Verzeichnisgrenzen zusammenhängend aufrufen und bearbeiten.

Ultraedit setzt Mac OS X 10.5 voraus und arbeitet nur auf Intel-Systemen. Die Einzelplatzlizenz kostet rund 80 US-Dollar. Wer die Windows-Version besitzt, spart 20 Prozent. Eine Testversion mit 30 Tagen Laufzeit steht zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Kai2 25. Dez 2010

Ich kann es nicht mehr hören! "sieht besser aus" Ich habe das Problem, daß die meisten...

jack125 21. Dez 2010

Gibt's übrigens auch bei der deutschen Niederlassung unter www.idmcomp.de Dort nur 54,95...

Hoppsing 20. Dez 2010

Hat da während des Betatests irgendjemand die Entwickler darauf aufmerksam gemacht, dass...

Satan 20. Dez 2010

Kann irgendwie mehr als dieser Ultraedit. Hat zwar noch keinen integrierten Hexeditor...

hansiburli 20. Dez 2010

mRemote



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. SWMH Service GmbH, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  2. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  3. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  4. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden

  5. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  6. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  7. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  8. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  9. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  10. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Zielgruppe?

    bombinho | 14:33

  2. Re: Klangdesign vs. Sicherheit

    thrust26 | 14:30

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    tingelchen | 14:30

  4. Billiges Multichannel Lautsprecher Array

    M.P. | 14:29

  5. Re: Irgendwie muss sich ja weiterhin nachts die...

    sixx_am | 14:28


  1. 14:02

  2. 13:51

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:20

  6. 12:02

  7. 11:56

  8. 11:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel