Abo
  • IT-Karriere:

Kleinere Bilddateien

Leica motzt die S2 auf

Leica rüstet seine Spiegelreflexkamera S2 mit der Firmware 1.0.0.24 auf und erlaubt die verlustfreie Komprimierung von Rohdatenbildern, mit der deutlich kleinere Dateien erzeugt werden. Außerdem wurde der Autofokus verbessert und bei den Belichtungszeiten nachgebessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Firmware für Leicas S2 erlaubt der Kamera, die Rohdaten im Format DNG verlustlos zu komprimieren. So benötigen sie nur noch annähernd die Hälfte des Speicherplatzes. Außerdem wurde so die maximale Serienbildfolge erhöht. Nun können anstatt von vorher acht 14 Bilder in Folge aufgenommen werden. Die Bildrate liegt unverändert bei 1,5 Fotos pro Sekunde.

  • Leica APO-Macro-Summarit-S 1:2,5/120 mm
  • Leica APO-TELE-ELMAR-S 1:3,5/180 mm
  • Leica  Summarit-S 1:2,5/35 mm ASPH
  • Leica Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH
  • Leica S2
  • Leica S2
Leica S2
Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Außerdem kann der Fotograf extrem lange Belichtungszeiten bis zu 125 Sekunden einstellen. Zuvor war die Dauer einer Langzeitaufnahme auf 32 Sekunden beschränkt. Wer will, kann im Bulb-Modus mit Hilfe des Einstellrädchens auch eine Verschlusszeit voreinstellen.

Leica hat außerdem nach eigenen Angaben die Präzision des Autofokus verbessert und die Histogrammanzeige bei der Bildwiedergabe im Display vergrößert. Durch das Firmwareupdate soll außerdem die Kompatibilität zu UDMA6-Speicherkarten mit 64 GByte Kapazität erweitert worden sein.

Das Update kann nach Registrierung im Kundenbereich von Leica heruntergeladen werden. Die Leica S2 verbindet das Gehäuse einer großen digitalen Spiegelreflexkamera mit einem Sensor, der von seiner Größe her an das digitale Mittelformat erinnert. Er misst 45 x 30 mm und bringt es auf eine Auflösung von 37,5 Megapixeln. Die Leica S2 wird für rund 18.600 Euro und mit Saphirglasabdeckung (Leica S2-P) und Servicepaket für 22.200 Euro angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. 139€
  3. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  4. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)

ad (Golem.de) 20. Dez 2010

Wir haben das mal geändert :) Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /