Abo
  • Services:

Vimeo Video School

Videoportal bietet Lektionen zum Thema Video an

Das Videoportal Vimeo bietet ab sofort in einem eigenen Bereich Anleitungen und Lektionen zum Videomachen an. Das Angebot besteht zum Teil aus nutzergenerierten Videos, ein Teil ist aber auch von Vimeo erstellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Vimeo Video School: Videoportal bietet Lektionen zum Thema Video an

Das zum US-Unternehmen Interactive Corporation (IAC) gehörende Videoportal Vimeo hat einen Bereich mit kostenlosen Lernvideos, die Vimeo Video School, eröffnet. In dieser Sparte finden Nutzer Tipps und Anleitungen für eigene Videos.

Stellenmarkt
  1. TUI Business Services GmbH, Hannover
  2. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg

In der Video School bietet Vimeo von den eigenen Mitarbeitern erstellte Videos an. Nutzer finden dort aber auch von anderen Nutzern produzierte Lehrvideos. Darunter sind beispielsweise Tipps zum Kauf von Kamera und Ausrüstung oder dazu, wie Teile der Ausrüstung selbst gebaut werden können. Daneben gibt es vor allem Anleitungen für bessere Videos, etwa wie sich eine bessere Tonqualität erzielen lässt, wie eine Szenerie ausgeleuchtet werden muss oder was es beim Schnitt und bei der Bearbeitung zu beachten gilt.

Lektionen für Anfänger

Eine Rubrik, Video 101, ist für Anfänger gedacht. Dort gibt es derzeit vier Anleitungen, die die ersten Schritte zum eigenen Video erklären. Eine andere wendet sich eigens an Nutzer, die nicht mit der Videokamera, sondern mit ihrer digitalen Spiegelreflexkamera filmen.

Die Vimeo-eigenen Videos sind wie Lektionen aufgebaut, in denen ein Thema vermittelt wird. Am Ende einer Lektion erhalten die Nutzer eine Aufgabe zu dem entsprechenden Thema. Die Idee ist, dass sie sich mit anderen zusammentun und das soeben Gelernte umsetzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,55€
  2. 4,99€

SierraX 20. Dez 2010

Es gibt noch nicht all zu viele Hersteller, die kostenlos brauchbare Software zum...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /