Abo
  • Services:
Anzeige

Frühstart

3D-Fernsehen erst ab 2014 relevant

Erst in fünf Jahren könnte 3D-Fernsehen eine gewisse Rolle spielen. Die Mediareports-Analysten von Prognos sprechen von einem Frühstart. Den erhofften großen Ansturm auf 3D-Fernseher werde es nicht geben.

Selbst 2014 wird die Ausstattungsquote der Fernsehhaushalte mit 3D-Fernsehern noch im einstelligen Prozentbereich liegen. Die Markteinführung kommt nach Ansicht der Mediareports-Prognos-Autoren um einige Jahre zu früh. Es fehle an einem attraktiven originären 3D-Programmangebot und die brillenlosen Wiedergabeverfahren seien technisch noch nicht ausgereift.

Anzeige

Durch den Flachbildschirm-Boom der letzten Jahre sei die Geräteausstattung der Fernsehhaushalte noch zu neuwertig. Die Absatzkurve der zwischen 2010 und 2014 verkauften 3D-Geräte werde deshalb insgesamt deutlich flacher verlaufen als die der HDTV-Geräte zwischen 2002 und 2006.

Entsprechende Hoffnungen der Branche, dass 3D-Fernsehen bald für einen Run auf Endgeräte und Programmpakete sorgen würde, sehen die Analysten als nicht gerechtfertigt an. Im deutschsprachigen Raum sei eine Expansion deshalb nur in kleinen Schritten sinnvoll - entgegen den Wachstumsplanungen in den Zentralen der Fernsehkonzerne.

"Schnelle Marktdurchdringung für 3D-Fernsehen und schnelle Renditen sind Wunschdenken. Die Fernsehkonzerne sollten der Versuchung widerstehen, wie in der Vergangenheit die Chancen einer Innovation durch einen Frühstart und plumpe Übervorteilung potenzieller Kunden zunichte zu machen. Mit der Plattform HD+ läuft die Branche gerade Gefahr, dieses Muster der Vergangenheit erneut zu reproduzieren", heißt es seitens Mediareports-Prognos.

Gleichzeitig heißt es aber auch, dass es das Fernsehen schaffen muss, sich mit HDTV, Hybrid-TV-Anwendungen und später auch mit 3D im Wettbewerb mit dem universellen Internet im Spiel zu halten. Das wirtschaftliche Risiko bei Innovationen sei zwangsläufig hoch, doch höher noch sei das Risiko, den Anschluss zu verlieren.


eye home zur Startseite
chillmoo 20. Dez 2010

bevor es noch nicht komplett 1080p HD Free TV gibt kaufe ich auch nicht wieder einen...

Stinker 20. Dez 2010

Ich finde die Idee mit der Brille eine nicht unrealistische Zukunftsvision. Ausserdem...

Gladiac782 20. Dez 2010

Weil die einfach ihren kragen nicht vollgenug kriegen können. Da gehts nicht mehr um den...

Gladiac782 20. Dez 2010

Im Kino find ichs immer wieder aufs neue echt geil, 3D-Filme zu sehen, da hab ich auch...

M_Kessel 19. Dez 2010

In 5 Jahren ist Fernsehen 'View on demand' in Mode, Datenträger wie die Blu-Ray Disk ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Consultix GmbH, Bremen
  3. regio iT aachen gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  3. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Ufologe | 22:57

  2. hat es schon...

    Rulf | 22:53

  3. Re: Wozu IT

    pommesmatte | 22:47

  4. Re: Nutzen von ECC?

    tha_specializt | 22:37

  5. Re: Der Preis war schon damals ok

    Topf | 22:36


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel