• IT-Karriere:
  • Services:

Trotz integrierter Grafik

Nvidia verspricht neue PCs mit Sandy Bridge und GPUs

Obwohl Intels in die kommenden Prozessoren mit Sandy-Bridge-Architektur integrierte Grafik recht schnell sein soll, vermeldet Nvidia schon jetzt etliche "design wins". Rund 200 PCs mit Nvidia-Grafik sollen in der ersten Hälfte des Jahres 2011 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-Flaggschiff GTX 580
Nvidia-Flaggschiff GTX 580

Einer Mitteilung von Nvidia zufolge planen unter anderem Acer, Alienware, Asus, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo, Medion, Packard Bell, Samsung, Sony und Toshiba Desktop-PCs und Notebooks mit Sandy-Bridge-Prozessoren sowie Nvidia-GPUs.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Für Nvidia sind solche "design wins" derzeit besonders wichtig, weil Intel für Sandy Bridge einen Grafikkern versprochen hat, der für integrierte Lösungen recht hohe Leistung bietet. Erste Benchmarks vom Prototypensystem bestätigen das - auch von einfachen diskreten GPUs dürfte die Leistung von Intels endgültigem HD Graphics aber noch entfernt sein.

Nvidia sieht sich aber dennoch offenbar bedroht, weil viele beliebte Spiele keine hohen Anforderungen an die Grafik stellen. Auf Presseveranstaltungen hatte Intel beispielsweise immer wieder StarCraft 2 mit mittleren Details auf Notebooks vorgeführt, was völlig flüssig spielbar war. Andere häufig genutzten Titel wie World of Warcraft oder die Sims-Reihe sind schon heute auf integrierten Grafiklösungen gut nutzbar.

Dass Intel nun die Grafik gleich in die CPU integriert, soll aber dennoch dem Wachstum im Markt für diskrete Lösungen keinen Abbruch tun. Nvidia zitiert den Mercury-Analysten Dean McCarron: "Wir gehen hier von einem starken Wachstum in den kommenden Jahren aus - sowohl im PC- als auch Notebook-Bereich. Mercury Research prognostiziert, dass sich der Absatz diskreter GPU-Lösungen von 2009 bis 2014 verdoppeln wird."

Dass Sandy Bridge dennoch bei manchen Herstellern deutliche Veränderungen auslösen könnte, zeigen jüngste Gerüchte um neue Macbooks. Demnach soll Apple die Nvidia-GPUs aus günstigeren Modellen zugunsten von Intels integrierter Grafik ganz verbannen, und Nvidia-Chips eventuell auch zugunsten von AMD aus den teureren Modellen verbannen. Offenbar will Nvidia auf solche Berichte nun reagieren. Dass Apple unter den Anbieter von PCs mit Sandy Bridge und Nvidia-Grafik nicht genannt wird, kann aber auch an der Geheimhaltungspolitik des Mac-Herstellers liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

merle 18. Dez 2010

auf dem sli mist ausgeruht? was laberst du?

merle 18. Dez 2010

"die Gamer" musst du unterscheiden - steht allerdings auch im artikel. Gamer mit hohen...

merle 18. Dez 2010

also deine markteinschätzung in allen eheren aber fakt ist doch, dass deine vorstellung...

ruth schell 17. Dez 2010

200 PCs in der ersten Jahreshälfte? Doch so viele? Oder sollten es eher 200 Modelle sein...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

    •  /