Abo
  • IT-Karriere:

Android

Google macht App Inventor für alle zugänglich

Google bietet seinen App Inventor ab sofort offiziell in einer Betaversion allen Interessierten zum Download an. Mit der Software können Android-Applikationen erstellt werden, ohne dass eine Zeile Code geschrieben werden muss. Die Applikationen werden einfach zusammengeklickt.

Artikel veröffentlicht am ,
Android: Google macht App Inventor für alle zugänglich

Der Applikationsbaukasten App Inventor steht ab sofort in einer offiziellen Betaversion zum Download bereit. Damit lassen sich einfache Spiele und Lernapplikationen, Geschäftsapplikationen sowie kleine Werkzeuge ohne Programmierkenntnisse erstellen. Google will auf diesem Weg die Einstiegshürden für Android-Entwickler verringern.

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. OEDIV KG, Oldenburg

Die Software erlaubt die visuelle Entwicklung von Android-Applikationen und kann dazu auf Funktionsblöcke zurückgreifen, die Google-Entwickler erstellt haben. Beispielsweise gibt es Blöcke zum Speichern von Daten in einer Datenbank, Blöcke zum Wiederholen von Aktionen oder um sie unter bestimmten Bedingungen auszuführen. Auch für die Anbindung externer Dienste wie Twitter oder Amazon stehen solche Funktionsblöcke bereit.

Der App Inventor gewährt Zugriff auf den GPS-Sensor, so dass sich auch ortsbezogene Dienste realisieren lassen. Zudem ist ein Zugriff auf Telefonfunktionen möglich, beispielsweise um SMS zu versenden oder um ankommende SMS automatisch zu verarbeiten.

Der Block-Editor nutzt die Java-Bibliothek Open Blocks des MIT. Der Compiler wandelt die visuellen Blöcke letztendlich mit Hilfe des Kawa Language Framework um.

Googles App Inventor kann unter appinventor.googlelabs.com heruntergeladen werden, was allerdings die Anmeldung per Google-Account voraussetzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

mc007 21. Dez 2010

hab mal nachgeschaut, da gibts null zugriff auf web services im moment.

dmo 20. Dez 2010

hätte der TO diesen link mal mit rein gesetzt, wäre das ganze wohl klarer gewesen (was...

Tiles 20. Dez 2010

Wo steht das geschrieben? In der Produktbeschreibung ist davon jedenfalls nichts zu...

Simon123 20. Dez 2010

Hat das schon jemand ausprobiert? spiele an diversen orten gerne poker. Möchte mir ein...

Hotohori 18. Dez 2010

Und du kannst mir jetzt sicher auch genau sagen wo ich das behauptet habe. Das war mir so...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /