Abo
  • Services:
Anzeige

Verbraucherschutz

US-Handelsministerium setzt sich für mehr Datenschutz ein

Das US-Handelsministerium will verbindliche Regeln für den Datenschutz in den USA einführen. Die Regeln sollen von der Politik zusammen mit der Industrie und Datenschützern erarbeitet werden.

Die US-Regierung will neue Regeln zum Datenschutz und zum Schutz der Privatsphäre einführen. Das gehe aus einem 78-seitigen Bericht hervor, den das US-Handelsministerium veröffentlicht habe, berichtet der US-Branchendienst Cnet.

Anzeige

Mehr Transparenz

Das Ministerium setze sich vor allem für mehr Transparenz ein. So müssten die Datenschutzerklärungen verständlicher formuliert werden. Die meisten davon seien in Juristenenglisch verfasst und für viele unverständlich. Das Recht der Nutzer auf Privatsphäre hänge deshalb von ihrer Fähigkeit ab, diese Erklärungen zu lesen. Die Nutzer sollen, so das Ziel, künftig einfacher erkennen können, welche Daten ein Unternehmen sammele und wie es damit verfahre. Ein anderer Punkt, den das Ministerium angesprochen habe, sei der Datenschutz bei Cloud-Anwendungen.

Die Regeln, die das Ministerium durchsetzen will, sollen aber offensichtlich keine Gesetze werden. In dem Bericht ist die Rede davon, dass Vertreter von Unternehmen und Regierung zusammen mit Datenschützern "freiwillige, einklagbare Verhaltenskodizes" erarbeiteten.

Selbstregulierung ist gescheitert

Die Selbstregulierung der Industrie, die die USA in den vergangenen Jahren praktiziert habe, sei "weitgehend gescheitert", kommentierte Jay Rockefeller. Der demokratische Senator aus dem US-Bundesstaat West Virginia ist Vorsitzender des Handelsausschusses des US-Senats.

Anfang Dezember hatte die für Wettbewerbs- und Verbraucherschutz zuständige US-Behörde, die Federal Trade Commission (FTC), ebenfalls Vorschläge zum Datenschutz vorgelegt. Der Bericht des Handelsministeriums kann durchaus als Antwort auf die Vorschläge der FTC betrachtet werden. Darin heißt es, das Ministerium sei besonders dafür geeignet, die Führung bei der Ausarbeitung der Rahmenbedingungen für den Datenschutz zu übernehmen.


eye home zur Startseite
Ernuwieder 17. Dez 2010

Nach SWIFT, ACTA, Facebook und wikileaks glaube ich den Amerikanern nichts mehr, schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund


Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,53€
  2. für 169€ statt 199 Euro
  3. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  2. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  3. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  4. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  5. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  6. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  7. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  8. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  9. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  10. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Hintergrund des Spiel: Kritik an Künstlicher...

    Phantom | 14:47

  2. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    blueRay0 | 14:47

  3. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Handle | 14:44

  4. Re: Empfehlung

    Lumumba | 14:31

  5. Re: Katastrophale UX

    schluchtenhacker | 14:26


  1. 13:05

  2. 11:59

  3. 09:03

  4. 22:38

  5. 18:00

  6. 17:47

  7. 16:54

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel