Abo
  • Services:

Rainbow Shell

Onlinespeicher Dropbox erreicht Version 1.0

Mit Dropbox 1.0 - Codename Rainbox Shell - wird es nun bequemer, Dateien online zu speichern, zwischen verschiedenen Systemen zu synchronisieren und mit anderen Menschen auszutauschen. Die Entwickler haben viele Fehler beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Rainbow Shell: Onlinespeicher Dropbox erreicht Version 1.0

Das Dropbox-Team hat seinen Online-Dateisynchronisierungsdienst Dropbox überarbeitet. Die neue Dropbox-Version 1.0 soll viele kleinere Fehler und Unbequemlichkeiten beseitigen, die Nutzer unter den verschiedenen Betriebssystemen hatten. Auch Dropbox 1.0 unterstützt Windows, Linux, Mac OS X sowie Android-, iOS- und Blackberry-Geräte.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Die neu programmierten Dropbox-Clients für Windows, Linux und Mac OS X können nun auch bei großen Dateimengen und vielen Änderungen bei den zu synchronisierenden Dateien schneller und effizienter arbeiten. Die Clients benötigen dabei teils nur noch halb so viel Hauptspeicher wie zuvor. Die Dateigröße des Mac-OS-X-Client wurde auch etwas kleiner, da er keine Universal Binary mehr ist und nur noch auf Intel-Macs läuft.

Das Synchronisieren von Dateien ist ab der Version 1.0 auch selektiv möglich ("Selective Sync") - indem ausgewählte Ordner nur auf bestimmte Systeme übertragen werden. So kann sichergestellt werden, dass etwa berufliche Daten nicht auf dem privaten PC landen oder nur wichtige Daten auch im Netbook, um dessen Datenträger nicht unnötig zu füllen. Außerdem kann damit Zeit gespart werden, da nicht alles jederzeit auf allen Geräten benötigt wird.

Mac-Nutzer müssen sich bei Dateien nun keine Gedanken mehr um Resource Forks und andere erweitere Attribute machen, die Anwendungen wie Quicken, Quark und Omnigraffle nutzen. Diese werden nun automatisch mit synchronisiert, so dass sich die zugehörigen Dateien auch auf anderen Systemen noch öffnen lassen.

Mit den Änderungen soll es Dropbox-Anwendern nun leichter fallen, den Dienst zum einfacheren Auseinandersortieren des privaten oder beruflichen Datenbestandes zu nutzen. Neueinsteigern hilft dabei der überarbeitete Installationsassistent.

Auf der Dropbox-Website finden sich Downloadlinks zu den verschiedenen Clients. Wenn 2 GByte Onlinespeicherplatz reichen, muss für Dropbox nichts bezahlt werden. Wenn das nicht reicht, kann zu Dropbox Pro mit 50 GByte oder 100 GByte Speicher gewechselt werden, was aber dann mit monatlich rund 10 respektive 20 US-Dollar berechnet wird. Dropbox ermöglicht es, die hochgeladenen Dateien auch anderen zur Verfügung zu stellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Knacki42 23. Dez 2010

Freigaben gibts beim Mediencenter auch, es lässt sich natürlich nicht für jede Datei...

aleph 20. Dez 2010

achso, tut mir leid, dass ich das "ich kann mir vorstellen, dass" überlesen habe... ....

blubb1923 19. Dez 2010

Eine andere mögliche Alternative wäre "EncFS". Dabei werden nicht wie bei einem TrueCrypt...

AppaZappa 19. Dez 2010

Mir scheint, dass du nicht verstanden hast wie Dropbox funktioniert. Dropbox...

keiner. 18. Dez 2010

Danke, das war ja einfach :-)


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /