Abo
  • Services:

Sicherheitsinitiative

Mozilla prämiert Sicherheitslücken in Webdiensten

Mozilla will künftig regulär auch für Sicherheitslücken Prämien bezahlen, wenn diese in Webdiensten gefunden werden. Bisher galt das Security Bug Bounty Program offiziell nur für Mozilla-Applikationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla-Logo
Mozilla-Logo

Mozilla will für gemeldete Sicherheitslücken in Webdiensten zwischen 500 und 3.000 US-Dollar Prämie zahlen. 500 US-Dollar sind für mittelschwere Sicherheitslücken vorgesehen. Die 3.000 US-Dollar wird es nur in Ausnahmefällen für besonders kritische Sicherheitslöcher geben.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Das Security Bug Bounty Program gilt unter anderem für die Webseiten www.mozilla.com, www.firefox.com, www.getfirefox.com, addons.mozilla.org, bugzilla.mozilla.org, services.mozilla.com, getpersonas.com, services.addons.mozilla.org sowie download.mozilla.org.

Die neue Richtlinie gilt bereits und soll Anwender effektiv und zuverlässig vor Angriffen schützen. Sicherheitsexperten sollen mit den Prämien für ihre Mühen belohnt werden. In der Vergangenheit hatte Mozilla auch Prämien für Sicherheitslücken gezahlt, die in Webdiensten gefunden wurden. Aber eine allgemeine Regelung gab es dazu bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)

Martin F. 17. Dez 2010

Ich habe am 24.11. ein deutsches Unternehmen mit über 150 Mitarbeitern darauf aufmerksam...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /