Abo
  • Services:

3D-Grafik

Chrome aktiviert WebGL

Google hat mit Chrome 9.0.597.19 eine Betaversion seines Browsers veröffentlicht, die in der Standardeinstellung WebGL unterstützt. Die von der Krhonos Group entwickelte 3D-Schnittstelle fürs Web erlaubt es, beschleunigte 3D-Grafik im Browser ohne weitere Plugins darzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

WebGL ist seit geraumer Zeit ein experimenteller Bestandteil diverser Browser, darunter auch Google Chrome. In der aktuellen Betaversion des Browsers ist WebGL aber in der Standardeinstellung aktiviert, so dass davon auszugehen ist, das Chrome 9 WebGL offiziell unterstützen wird.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Mozilla hat in der Beta 7 von Firefox 4 die Unterstützung von WebGL in der Standardeinstellung freigeschaltet. Safari unterstützt WebGL in aktuellen Entwicklerversionen, Opera und der Internet Explorer unterstützten WebGL bislang nicht.

WebGL wird derzeit von der Khronos Group entwickelt und setzt auf OpenGL ES 2.0 auf. Damit ist es möglich, hardwarebeschleunigte 3D-Grafik im Browser ohne zusätzliche Plugins darzustellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 2€ (nur für Neukunden)
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))

LGbeW 19. Dez 2010

Die eigentliche OpenGL API Spezifikation, die ist überall und immer gleich. Die...

Netspy 17. Dez 2010

Dort habe ich Chrome ja runtergeladen, also hilft es mir nicht wirklich weiter ;-) Ich...

Lunar 17. Dez 2010

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Der Psychadelic Test hat rein garnichts mit WebGL (=3D...

irata_ 17. Dez 2010

War das auch zensiert?


Folgen Sie uns
       


Rage 2 angespielt

Rage 2 ist anders als das erste Rage. Wir durften den Titel bereits anspielen und erklären, was sich verändert hat.

Rage 2 angespielt Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /