Abo
  • Services:

Prizmo

OCR-Software fürs iPhone mit MobileMe-Anbindung

Mit dem iPhone 4 und mit Abstrichen auch seinem Vorgänger können mit der iOS-Anwendung Prizmo Textvorlagen abzufotografiert und in editierbare Texte umgewandelt werden. Nun kann Prizmo auch mit dem Apple-Clouddienst MobileMe und dem Notizzetteldienst Evernote zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Prizmo-Icon
Prizmo-Icon

Da beim Abfotografieren kaum sichergestellt werden kann, dass die Vorlage vollkommen plan liegt, kann Prizmo auch verzerrte Texte gerade richten und dann der optischen Zeichenerkennung zuführen.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Der Anwender legt dazu ein frei anpassbares Gitter über den Fotoausschnitt, der entzerrt werden soll. Außerdem lassen sich Änderungen der Helligkeit, der Schärfe und des Kontrasts vornehmen, um die Erkennungsgenauigkeit der OCR-Software zu erhöhen. Falls notwendig, lässt sich das Bild auch invertieren.

  • Prizmo für iOS - Sprachausgabe
  • Prizmo für iOS - Einlesen in Kontaktdatenbank
  • Prizmo für iOS - fotografierter Text mit Bildbearbeitungsfunktionen
  • Prizmo für iOS - Startbildschirm
Prizmo für iOS - fotografierter Text mit Bildbearbeitungsfunktionen

Die erkannten Texte und die Bilder können dann direkt vom iPhone aus in der neuen Version 1.1 zu Dropbox und Evernote sowie Apples MobileMe exportiert werden. Die Texte lassen sich auch zu Google Translate übermitteln, um sie zu übersetzen oder mit Hilfe einer Sprachausgabe in Ton umzuwandeln. Die Stimmausgabe kostet allerdings extra - rund 3 Euro werden dafür fällig. Sie lassen sich innerhalb der installierten Anwendung kaufen.

Prizmo für das iPhone kostet 7,99 Euro und ist über Apples iTunes-Appstore erhältlich.

Neben der iOS-Version bietet der Hersteller Prizmo auch für Mac OS X an. Eine Testversion ist kostenlos in Sprachversionen für Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich. Die Vollversion kostet rund 37 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote

Sammer 17. Dez 2010

Goggles habe ich schon ausprobiert, das hat für mich aber keine brauchbare OCR-Funktion...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /