Abo
  • Services:

Prizmo

OCR-Software fürs iPhone mit MobileMe-Anbindung

Mit dem iPhone 4 und mit Abstrichen auch seinem Vorgänger können mit der iOS-Anwendung Prizmo Textvorlagen abzufotografiert und in editierbare Texte umgewandelt werden. Nun kann Prizmo auch mit dem Apple-Clouddienst MobileMe und dem Notizzetteldienst Evernote zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Prizmo-Icon
Prizmo-Icon

Da beim Abfotografieren kaum sichergestellt werden kann, dass die Vorlage vollkommen plan liegt, kann Prizmo auch verzerrte Texte gerade richten und dann der optischen Zeichenerkennung zuführen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der Anwender legt dazu ein frei anpassbares Gitter über den Fotoausschnitt, der entzerrt werden soll. Außerdem lassen sich Änderungen der Helligkeit, der Schärfe und des Kontrasts vornehmen, um die Erkennungsgenauigkeit der OCR-Software zu erhöhen. Falls notwendig, lässt sich das Bild auch invertieren.

  • Prizmo für iOS - Sprachausgabe
  • Prizmo für iOS - Einlesen in Kontaktdatenbank
  • Prizmo für iOS - fotografierter Text mit Bildbearbeitungsfunktionen
  • Prizmo für iOS - Startbildschirm
Prizmo für iOS - fotografierter Text mit Bildbearbeitungsfunktionen

Die erkannten Texte und die Bilder können dann direkt vom iPhone aus in der neuen Version 1.1 zu Dropbox und Evernote sowie Apples MobileMe exportiert werden. Die Texte lassen sich auch zu Google Translate übermitteln, um sie zu übersetzen oder mit Hilfe einer Sprachausgabe in Ton umzuwandeln. Die Stimmausgabe kostet allerdings extra - rund 3 Euro werden dafür fällig. Sie lassen sich innerhalb der installierten Anwendung kaufen.

Prizmo für das iPhone kostet 7,99 Euro und ist über Apples iTunes-Appstore erhältlich.

Neben der iOS-Version bietet der Hersteller Prizmo auch für Mac OS X an. Eine Testversion ist kostenlos in Sprachversionen für Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich. Die Vollversion kostet rund 37 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sammer 17. Dez 2010

Goggles habe ich schon ausprobiert, das hat für mich aber keine brauchbare OCR-Funktion...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /