Abo
  • Services:

Notizzetteldienst

Evernote 2.0 für Mac OS X lichtet Zettelchaos

Das Notizzettelprogramm Evernote ist nach einer kurzen Betaphase offiziell in der Version 2.0 für den Mac erschienen. Eine neue Funktion soll das Chaos lichten, das durch zu viele ungeordnete Notizen entsteht.

Artikel veröffentlicht am ,
Evernote-Icon
Evernote-Icon

In der Betaversion ließen sich die Datenbanken einiger älterer Evernote-Installationen nicht in das neue Format umwandeln, das mit der Version 2.0 eingeführt wurde. Das ist in der finalen Version nun möglich.

  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Einladung für die Sharing-Funktion
  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Sharing-Funktion
  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Sharing-Verwaltung
  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Notizbuchstapel
Evernote für Mac OS X 2.0 - Einladung für die Sharing-Funktion
Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Evernote speichert die Notizen sowohl auf seinen Servern als auch auf den Rechnern des Nutzers. Die Stapel werden hingegen computerspezifisch angelegt, so dass sie nicht über die Rechner des Anwenders hinweg synchronisiert werden.

Mit Evernote 2.0 für Mac OS X kann der Anwender seine Notizbücher mit anderen gemeinsam nutzen. Die Funktion war bislang auf die Windows- und die Webanwendung beschränkt. Die gemeinsam genutzten Notizbücher lassen sich über eine öffentliche URL ansteuern oder wahlweise nur bestimmten Nutzern zugänglich machen. Sie erhalten Benachrichtigungs-E-Mails, um sich den Ordner in ihre Evernote-Installation zu ziehen.

Leider können nur zahlende Nutzer von Evernote die gemeinsamen Notizbücher beschreiben - die kostenlose Version bringt lediglich Leserechte mit sich. Evernote kostet pro Monat 5 US-Dollar oder jährlich 45 US-Dollar. Die kostenlose Version ermöglicht nun monatlich, anstatt von 40 gleich 60 MByte heraufzuladen. Bei der Bezahlversion ist das monatliche Upload-Volumen von 500 MByte auf 1 GByte erhöht worden.

Zusätzlich vergrößert sich die maximale Anzahl der synchronisierten Notizbücher, die Evernote-Nutzer in einem Account speichern können, von 100 auf 250. Die Mac-Version kann nun wie die neue Windows-Ausgabe 4.1 die Notizinformationen in drei Darstellungsstufen unterteilt anzeigen. Je nach Einstellung werden so mehr oder minder viele Meta-Informationen dargestellt. In der Komplettansicht sieht der Anwender Schlagwörter, Quellen-URL, Geo-Koordinaten, Erstellungs- und Updatedaten. In der teilweisen Ansicht werden nur Schlagwörter und Quellen-URLs angezeigt. Wer will, kann die Metainformationen auch ganz ausblenden.

Die neue Version 2.0 wird bei Mac-Evernote-Installationen über den Updatemechanismus eingespielt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 915€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mats 17. Dez 2010

Genau darum ist es ja nicht kostenlos, Evernote möchte ja auch Geld verdienen und da...

mats 17. Dez 2010

Ja, es gibt kostenlose Alternativen, aber diese haben auch einen leicht anderen...

boecko 17. Dez 2010

Ich benutz noch Journler. Leider ist wird das Progamm nicht mehr weiterentwickelt :(


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /