Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunkpatente

Nokia verklagt Apple in Deutschland

Nokia hat Apple unter anderem in Deutschland wegen Patentverletzung verklagt. Zeitgleich wurden Klagen in Großbritannien und den Niederlanden eingereicht. In den USA hatte Nokia Apple bereits im Mai 2010 verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunkpatente: Nokia verklagt Apple in Deutschland

Nach Ansicht von Nokia nutzt Apple widerrechtlich Patente im iPhone, iPod touch und iPad. Vor europäischen Gerichten will Nokia beweisen, dass Apple insgesamt 18 Nokia-Patente ohne Genehmigung nutzt. In Deutschland hat Nokia einmal Klage an einem Düsseldorfer und Mannheimer Gericht eingereicht. In Düsseldorf sollen sieben Patente verhandelt werden, die berührungssensitive Bedienoberflächen, Antennenstruktur, Chipsätze und Messaging-Funktionen abdecken.

Stellenmarkt
  1. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  2. endica GmbH, Karlsruhe

In Mannheim geht es um fünf Patente zu Software-Shops auf Mobilgeräten, Anruferkennungsfunktionen, Displaybeleuchtung und die Integration mehrerer Funkmodule. Vor einem britischen Gericht will Nokia Patente verhandeln, die berührungssensitive Bedienoberflächen, Software-Shops auf Mobilgeräten sowie Mechanismen zur Reduzierung von Störgeräuschen abdecken. Ein niederländisches Gericht in Den Haag soll sich um zwei Patente kümmern, die Datenkartenfunktionen sowie Mechanismen zur Reduzierung von Störgeräuschen beschreiben.

Nokia betont, dass keins der genannten Patente Bestandteil eines Standards aus dem Mobilfunksegment ist. Im Mai 2010 hatte Nokia Apple bereits in den USA verklagt. Dabei geht es um 24 Patente im Bereich Mobilfunktechnik.

Nokia hat nach eigenen Angaben in den vergangenen 20 Jahren etwa 40 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert. Der Konzern habe dabei etliche Patente zugesprochen bekommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...

anoname 18. Dez 2010

Scheinbar noch nichts vom N900 gehört. Naja, immer wieder diese Nullcheker halt. Steckt...

trollwiesenvers... 17. Dez 2010

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/0/gstat/00fisch2.jpg http://www.kirchenweb.at...

Kaktee 17. Dez 2010

Wenn einem etwas geklaut wird, klagt man. Und Nokia entwickelt selber (und kauft nicht...

Seitan-Sushi-Fan 17. Dez 2010

Dein Kommentar offenbart Deine Ahnungslosigkeit. SCO war niemals Marktführer in...

EierApfel 16. Dez 2010

korrekt, wenn Apple Nokia was vom Kuchen abgibt. Vorallem gerecht. Falls Steve denn auch...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /