Abo
  • Services:

Mobilfunkpatente

Nokia verklagt Apple in Deutschland

Nokia hat Apple unter anderem in Deutschland wegen Patentverletzung verklagt. Zeitgleich wurden Klagen in Großbritannien und den Niederlanden eingereicht. In den USA hatte Nokia Apple bereits im Mai 2010 verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunkpatente: Nokia verklagt Apple in Deutschland

Nach Ansicht von Nokia nutzt Apple widerrechtlich Patente im iPhone, iPod touch und iPad. Vor europäischen Gerichten will Nokia beweisen, dass Apple insgesamt 18 Nokia-Patente ohne Genehmigung nutzt. In Deutschland hat Nokia einmal Klage an einem Düsseldorfer und Mannheimer Gericht eingereicht. In Düsseldorf sollen sieben Patente verhandelt werden, die berührungssensitive Bedienoberflächen, Antennenstruktur, Chipsätze und Messaging-Funktionen abdecken.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

In Mannheim geht es um fünf Patente zu Software-Shops auf Mobilgeräten, Anruferkennungsfunktionen, Displaybeleuchtung und die Integration mehrerer Funkmodule. Vor einem britischen Gericht will Nokia Patente verhandeln, die berührungssensitive Bedienoberflächen, Software-Shops auf Mobilgeräten sowie Mechanismen zur Reduzierung von Störgeräuschen abdecken. Ein niederländisches Gericht in Den Haag soll sich um zwei Patente kümmern, die Datenkartenfunktionen sowie Mechanismen zur Reduzierung von Störgeräuschen beschreiben.

Nokia betont, dass keins der genannten Patente Bestandteil eines Standards aus dem Mobilfunksegment ist. Im Mai 2010 hatte Nokia Apple bereits in den USA verklagt. Dabei geht es um 24 Patente im Bereich Mobilfunktechnik.

Nokia hat nach eigenen Angaben in den vergangenen 20 Jahren etwa 40 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert. Der Konzern habe dabei etliche Patente zugesprochen bekommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-78%) 4,44€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

anoname 18. Dez 2010

Scheinbar noch nichts vom N900 gehört. Naja, immer wieder diese Nullcheker halt. Steckt...

trollwiesenvers... 17. Dez 2010

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/0/gstat/00fisch2.jpg http://www.kirchenweb.at...

Kaktee 17. Dez 2010

Wenn einem etwas geklaut wird, klagt man. Und Nokia entwickelt selber (und kauft nicht...

Seitan-Sushi-Fan 17. Dez 2010

Dein Kommentar offenbart Deine Ahnungslosigkeit. SCO war niemals Marktführer in...

EierApfel 16. Dez 2010

korrekt, wenn Apple Nokia was vom Kuchen abgibt. Vorallem gerecht. Falls Steve denn auch...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /