• IT-Karriere:
  • Services:

Critical Path

eBay kauft Mobile-App-Entwickler

eBay holt sich das Entwicklerteam von Critical Path Software. Die Experten für mobile Apps arbeiten künftig exklusiv für den Auktionsplattformbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Critical Path: eBay kauft Mobile-App-Entwickler

eBay hat Critical Path Software gekauft, ein Unternehmen, das mobile Apps entwickelt. Das gab eBay am 15. Dezember 2010 im kalifornischen San Jose bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Critical Path Software wurde 1991 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Portland, Oregon und entwickelt für die Plattformen iPhone, Android und Windows Phone 7.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin

eBay arbeitete bereits mehr als zwei Jahre mit Critical Path Software zusammen, etwa bei der Erstellung der Anwendungen eBay for iPhone App, StubHub, eBay Classifieds und Shopping.com iPhone Applications. "Critical Path Software ist ein Team von begabten Softwareentwicklern und Qualitätssicherungsexperten", erklärte eBay. Ein eBay-Sprecher sagte, bei der Übernahme sei es um die Fähigkeiten der Mitarbeiter von Critical Path Software gegangen. Mit dem Kauf werde das Mobile-Commerce-Team von eBay doppelt so groß. Die Beschäftigten von Critical Path Software bleiben in ihren Büros in Portland.

"Wir nehmen die Stärkung unserer Innovationsfähigkeit im Bereich Mobile Commerce sehr ernst", sagte Mark Carges, Chief Technology Officer bei eBay Marketplaces.

Im Juni 2010 kaufte eBay Redlaser, eine iPhone-Applikation zum Scannen von Strichcodes an Packungen und von Preisschildern. Der Auktionsplattformbetreiber übernahm die Software vom Hersteller Occipital. Laut Occipital wurde die App bis zu der Übernahme über zwei Millionen Mal heruntergeladen. Fotografierte EAN-Codes kann Redlaser über eine automatische Suche mit Preisangaben im Internet vergleichen.

Anfang Dezember 2010 kaufte eBay kauft die lokale Einkaufssuchmaschine Milo, die Warenbestand in Ladengeschäften im Web durchsuchbar macht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

    •  /