Abo
  • Services:
Anzeige
Logo vom Mac App Store
Logo vom Mac App Store

Apple

Mac App Store öffnet im Januar 2011

Apple hat den Termin für die Eröffnung des App Stores für Macs bekanntgegeben. Im Pendant zum App Store des iPhones soll unter Mac OS X der Einkauf von Anwendungen komfortabel werden.

Apples Mac App Store soll am 6. Januar 2011 eröffnet werden. Ab diesem Termin, so verspricht es Apple, wird der Anwender in einem eigenen Shopsystem Anwendungen für Mac OS X herunterladen können. Die Installation soll einfach sein, vergleichbar mit dem Verfahren auf iOS-Geräten.

Anzeige

Der App Store wird nicht nur kostenpflichtige Software einer Plattform bieten, sondern auch kostenloser Software die Möglichkeit der Verbreitung geben.

Herkömmliche Installationswege wird der App Store nicht behindern. Wer will, kann weiterhin auf bewährtem Weg Software kaufen oder herunterladen und anschließend installieren. Damit unterscheidet sich der Mac App Store deutlich von dem iOS App Store. Bei letzterem kann nur nach einem Jailbreak Software aufgespielt werden, die nicht vorab von Apple kontrolliert wurde.

Gerade für Softwaretests ist der App Store auch nicht geeignet. Apple schreibt in seinen Richtlinien vor, dass nur finale Software angeboten werden darf. Betasoftware oder Release Candidates sind ausgeschlossen. Auch andere Beschränkungen gelten im Mac App Store, die für herkömmlich vertriebene Software nicht gelten. So ist etwa Java als Basis nicht zulässig. Abstürzende Anwendungen, fehlerhafte Applikationen oder auch Programme, die anderes tun, als versprochen wurde, werden von Apple ebenfalls abgewiesen. Zudem gelten Richtlinien im Bezug auf Alkohol, Gewalt und Pornografie.

Wie bereits zuvor bekanntgemacht wurde, behält Apple als Vertriebsplattform 30 Prozent der Einnahmen, das schließt Hosting- und Kreditkartengebühren ein. 70 Prozent gehen an die Entwickler.


eye home zur Startseite
asfgajshafjhs 17. Dez 2010

Liegt wohl an der ideologisch gefärbten Brille. Das ist einfach Quatsch. Apple hat, wie...

noone10 17. Dez 2010

Apple zeigt hier wieder einmal wohin es geht. Warum es die Konkurrenz nicht gleicht tut...

ichauch 17. Dez 2010

Aus genau dem Grund sage ich, dass wird irgendwann dichtgemacht.

ichselbst 16. Dez 2010

Sehe ich genauso. In unserer heutigen Gesellschaft musst du dich nicht mehr verstellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München
  2. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. 9,99€
  3. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    david_rieger | 20:14

  2. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12

  3. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    SchmuseTigger | 20:05

  4. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    blubberlutsch | 20:02

  5. Re: Rechtssystem untergraben

    SelfEsteem | 19:59


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel