Opera 11

Browser mit Tabstapeln und Erweiterungen (Update 3)

Opera 11 mit Tabstapeln, überarbeiteter Adresszeile und verbesserter Mausgestenvisualisierung ist erschienen. Der Browser für Windows, Linux und Mac OS X kann nun mit Erweiterungen um neue Funktionen ergänzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera 11
Opera 11

Zum Start von Opera 11 stehen 200 Erweiterungen zum Download zur Verfügung. Damit kann der Funktionsumfang des Browsers erweitert werden, wie es bei der Konkurrenz schon lange möglich ist. Mit Erweiterungen lassen sich Youtube-Videos herunterladen, ganze Webseiten übersetzen oder auch mehrere Links mit einem Mal öffnen. Zudem stehen als Ergänzung zu Operas Kennwortverwaltung weitere Kennwortmanager bereit und der Umgang von Bildern auf Webseiten lässt sich durch eine Reihe von Erweiterungen komfortabler gestalten.

Offene Webseiten mit Tabstapeln verwalten

Inhalt:
  1. Opera 11: Browser mit Tabstapeln und Erweiterungen (Update 3)
  2. Optimierte Suche und neue Lesezeichenleiste

Die neue Operaversion führt die Funktion Tab Stacking alias Tabstapel ein. Darüber können geöffnete Browsertabs analog zu einem Kartenstapel übereinandergelegt werden. Damit soll die Übersichtlichkeit verbessert werden. Standardmäßig werden Tabs in Opera nebeneinander angeordnet. Das macht die Tableiste schnell unübersichtlich, wenn mehr als 30 oder 40 Tabs geöffnet sind. Da Opera von Haus aus Session Management zum Abspeichern der offenen Tabs unterstützt, ist dieses Szenario nicht ungewöhnlich.

Mit Hilfe der Tabstapel werden beliebige Tabs übereinandergelegt, idealerweise passen sie thematisch zusammen. Dazu muss das Tab einfach mit der Maus über ein anderes Tab gezogen werden, schon ist ein Tabstapel eröffnet. Mit einem Mausklick werden alle Tabs in so einem Stapel geöffnet, ein weiterer Klick führt die Tabs wieder zu einem Stapel zusammen. Ruht der Mauspfeil auf einem Tabstapel, gibt es eine Vorschau mit allen Tabs in diesem Stapel. Das Herauslösen eines Tabs aus einem Stapel ist möglich. Es kann an eine andere Stelle in der Tableiste gezogen werden. Das Festnageln von Tabs wurde überarbeitet und gepinnte Tabs werden nach links in die Tableiste gepackt, damit sie leichter gefunden werden können.

  • Opera 11 - About-Dialog
  • Opera 11 mit Lesezeichen-Paneel
  • Opera 11 mit geöffnetem Opera Unite
  • Schnellwahl von Opera 11
  • Opera 11 - Erweiterungen installieren
  • Opera 11 - Erweiterung für die imdb
  • Opera 11 - Erweiterungsübersicht
  • Opera 11 - Erweiterung für Youtube
  • Opera 11 - Erweiterungsübersicht
  • Opera 11 - Firefox-Lesezeichen importieren
  • Opera 11 - Privattab
  • Opera 11 - Tab-Stapel-Funktion mit Tab-Vorschau
  • Opera 11 - Tab-Stapel-Funktion mit Tab-Vorschau
  • Opera 11 - Vorschau in der Tableiste
  • Opera 11 - Tab-Stapel-Funktion mit Tab-Vorschau
  • Opera 11 - Tabvorschau
  • Opera 11 - Installationsoptionen
Opera 11 - Erweiterungsübersicht

Als weitere Neuerung wurde die Adresszeile optisch überarbeitet. Sie soll nun besser anzeigen, mit welcher Sicherheitsstufe eine Webseite geöffnet wird. Bislang gab es am Ende des URL-Felds eine farbliche Markierung, wenn eine https-URL geöffnet wurde. Nun rückt diese Markierung an den Anfang des Adressfelds. Ein Klick auf die Sicherheitsmarkierung informiert wie bisher über weitere Details der aufgerufenen Webseite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Optimierte Suche und neue Lesezeichenleiste 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Opers-User 22. Dez 2010

Der Threshold bringt etwas, aber löst das Problem (bei mir) nicht. Ich glaube, Opera ist...

well 19. Dez 2010

Bislang bin ich bei Version 9.64 hängen geblieben, weil Opera meinte, sie müßten die...

With and Smesson 19. Dez 2010

@dummerhund... aber wohl erst nach deiner runde russisch roullette mit 'ner automatik...

trollDich 19. Dez 2010

Etwa 99% der menschen die eine internet verbindung haben, besitzen auch eine email...

blob 18. Dez 2010

tja, wettbewerb zahlt sich aus..



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /