Abo
  • Services:

Hardware for Business

Mäuse und Tastaturen im Fünferpack von Microsoft

Microsoft startet eine neue Hardwarelinie, die sich an Unternehmenskunden richtet. Die Produktreihe "Hardware for Business" umfasst die gleichen Webcams, Headsets, Mäuse und Tastaturen wie Microsofts Endkundenprodukte.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft verkauft seine Hardwareprodukte künftig auch in großer Stückzahl an Unternehmen und nennt das Ganze Hardware for Business. Die eigentlichen Produkte sind nicht neu, sie werden lediglich anders verpackt und in Paketen mit größeren Stückzahlen verkauft.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

So können Webcams, Headsets, Mäuse und Tastaturen im Rahmen von Microsofts Hardware for Business in Paketen mit jeweils fünf Geräten geordert werden. Auch Distributoren sollen die Pakete erwerben und die Geräte einzeln weiterverkaufen.

Eine Liste aller Produkte, die im Rahmen von Hardware for Business zur Verfügung stehen, findet sich unter microsoft.com/hardware.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen

operator64 16. Dez 2010

Wahrscheinlich hast du noch nie ein MS Produkt besessen und deren Service genossen. MS...

Bei mir nicht 16. Dez 2010

Kann ich nicht bestätigen. Ich hab meins seit ca. 5 Jahren und trotz intensiver Benutzung...

Rechts4Links 16. Dez 2010

Und was hat das mit den Distributoren zu tun?

Echt mal 16. Dez 2010

Die kleineste Menge besteht bisher aus einem Stück. Bei diesen Artikeln besteht die...

BILD.de 16. Dez 2010

Das tat Microsoft schon mit der Intelli Explorer 1.0, wenn nicht noch davor. =)


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /