Abo
  • Services:
Anzeige
Datenbank: Oracle veröffentlicht MySQL 5.5 GA

Datenbank

Oracle veröffentlicht MySQL 5.5 GA

Deutlich schneller und stabiler soll MySQL 5.5 im Vergleich zu seinem Vorgänger sein, den Oracle als sogenanntes GA-Release zum Download anbietet. GA markiert bei MySQL die stabilen Versionen.

MySQL 5.5 verwendet InnoDB als Standard-Storage-Engine und nicht wie bislang MyISAM. Die von der Oracle-Tochter Innobase entwickelte Storage-Engine unterstützt Acid-Transaktionen, bietet referenzielle Integrität und Wiederherstellung nach Abstürzen.

Anzeige

Zudem hat Oracle nach eigenen Angaben die Geschwindigkeit des Datenbanksystem deutlich gesteigert. Unter Windows sollen Schreib-/Lese-Operationen bis zu 15-mal so schnell abgewickelt werden wie unter MySQL 5.1, bei reinen Leseoperationen soll die neue Version noch rund sechsmal so schnell sein.

Unter Linux verspricht Oracle eine um 360 Prozent gesteigerte Geschwindigkeit bei Schreib-/Leseoperationen beziehungsweise 200 Prozent bei reinen Leseoperationen. Möglich macht dies ein vom MySQL-Entwickler Vladislav Vaintroub geschriebener Patch, der in MySQL 5.5 integriert wurde. Er erhöht die Effizienz der Slow-Mutex-Implementierung von InnoDB und nutzt die mit Windows Vista eingeführten konditionellen Variablen. Beides soll vor allem bei vielen gleichzeitig geöffneten Datenbankverbindungen für mehr Leistung sorgen, wie im InnoDB-Blog veröffentlichte Benchmarks zeigen.

Darüber hinaus unterstützt MySQL5.5 eine halbsynchrone Replikation. Dabei kann der Master weiterarbeiten, ohne auf alle Slaves warten zu müssen. Es reicht aus, wenn ein Slave den Erhalt der Daten bestätigt, um die Transaktion abzuschließen, was mehr Datensicherheit gewährleisten soll. Replication-Heart-Beat soll dafür sorgen, dass Probleme schneller erkannt werden.

Die Partitionierung von Index und Tabellen wurde erweitert und unterstützt nun Anwendungen von Range und List auf die Spalten Date, Datetime, Varchar und Char. Zudem werden Signal/Resignal entsprechend dem Ansi/Iso-Standard unterstützt.

MySQL 5.5 steht unter mysql.com/downloads ab sofort zum Download bereit.


eye home zur Startseite
oraclenichtlieb... 16. Dez 2010

Oder MySQL NOCH kostenlos.

Dr. Thöle 16. Dez 2010

Das war bestimmt Anonymous und dieser Ansage! Und die ganzen Wiki-Terroristen. :)

CreamPuff 16. Dez 2010

... das Internet erfunden, sondern auch Semaphore (aehm, condition variables http://msdn...

w_t_f 16. Dez 2010

in dem artikel wird zu wenig getrollt, deswegen fällts kaum wem auf btw der richtige link...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  2. Consors Finanz, München, Duisburg
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. FTI Touristik GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Ich habe beides - Android und iOS

    Flasher | 00:34

  2. ...sprachen die Laien-Experten

    quark2017 | 00:33

  3. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    Arkarit | 00:28

  4. Re: AI gibt es nicht.

    Flasher | 00:18

  5. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Braineh | 19.09. 23:53


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel