Abo
  • Services:
Anzeige
Openoffice.org: Kostenpflichtiges Oracle Open Office 3.3 veröffentlicht

Neue Funktionen in Openoffice.org 3.3

Openoffice.org 3.3 soll zahlreiche Verbesserungen mitbringen. So werden beim Programmstart nun die installierten Erweiterungen auf Änderungen überprüft. Das kann den Programmstart verlangsamen. Deshalb zeigt der Startbildschirm nun genauer, womit die Software gerade beschäftigt ist. Zudem bringt Openoffice.org 3.3 einen neuen vereinheitlichen Druckdialog samt verbesserter Druckvorschau. Eine neue Suchleiste, die in allen Anwendungen der Officesuite enthalten ist, soll es einfacher machen, Informationen in Dokumenten zu finden. Der Einsatz der Suchleiste verhindert, dass Textbereiche von einer Dialogbox verdeckt werden.

Anzeige

Der PDF-Export wurde erweitert und kann nun bei Bedarf die 14 Standard-PDF-Fonts in die Datei integrieren. Ferner kann notfalls der gleiche Name für verschiedene Felder in einem PDF-Dokument verwendet werden. Normalerweise sollte jedes Feld aber eine eigene Bezeichnung erhalten.

Verbesserungen bei Openoffice.org Writer

Auch der Thesaurus-Dialog in Writer wurde überarbeitet. Alternativen für ein ausgewähltes Wort erscheinen nun in einer List-Box. Solange keine Alternative ausgewählt wurde, bleibt der Ersetzen-Knopf deaktiviert. Alle Wörterbuchdateien werden nun im UTF-8-Textformat abgespeichert. Dadurch lassen sich diese mit einem Editor nachträglich bearbeiten. Der Dialog zur Silbentrennung wurde optimiert, um diese bequemer nachträglich verändern zu können.

  • Openoffice.org 3.3 - About-Dialog
  • Openoffice.org 3.3 - Startbildschirm
  • Openoffice.org 3.3 - neuer Thesaurusdialog
  • Openoffice.org 3.3 - neue Optionen zur Groß-/Kleinschreibung
  • Openoffice.org 3.3 - neuer Thesaurusdialog
  • Openoffice.org 3.3 - neue Folien in Präsentationen einfügen
  • Openoffice.org 3.3 - Farbmarkierungen für einzelne Arbeitsblätter
  • Openoffice.org 3.3 - verbesserter PDF-Export
  • Openoffice.org 3.3 - neuer Druckdialog
  • Openoffice.org 3.3 - neuer Druckdialog
  • Openoffice.org 3.3 - neuer Druckdialog
  • Openoffice.org 3.3 - neuer Druckdialog
  • Openoffice.org 3.3 - neue Suchleiste
Openoffice.org 3.3 - neue Folien in Präsentationen einfügen

Das Menü zur Groß-/Kleinschreibung erlaubt es, mit einem Klick entweder alle Buchstaben groß-, alle klein- oder nur den Satzanfang groß zu schreiben. Alternativ kann jeder Wortbeginn groß geschrieben oder alle Buchstaben umgeschaltet werden. Dabei wird jeder klein geschriebene Buchstabe groß geschrieben und umgekehrt. Nur für Word-97-Dokumente gibt es nun die Möglichkeit, ein vergebenes Dokumentenkennwort zu verändern.

Openoffice.org Calc mit einer Million Zeilen

Die Tabellenkalkulation Calc unterstützt nun bis zu 1.048.576 Zeilen, bisher lag die Obergrenze bei 65.536 Zeilen. Jedem Arbeitsblatt in einem Dokument kann nun eine Farbe zugeordnet werden. Diese erscheint dann im Tab-Bereich und soll die Unterscheidung zwischen einzelnen Arbeitsblättern vereinfachen.

Das Zahlenformat wird bei neuen Tabellen automatisch auf dezimal gestellt, nur beschränkt durch die gewählte Spaltenbreite. Kleinere Nummern werden automatisch in naturwissenschaftlicher Schreibweise angezeigt. Der verbesserte Import von CSV-Daten merkt sich nun die Einstellungen und hat einen neuen Optionsdialog erhalten. Zudem wurde der Import von Tabellendaten allgemein erweitert, um solche Daten einfacher in eine bestehende Tabelle integrieren zu können. Dokumente im Format Excel 97 erhalten die Möglichkeit, ein Dokumentenkennwort zu verändern.

Mit der Chartskomponente von Openoffice.org lassen sich nun Vektorobjekte integrieren. Dabei stehen passende Werkzeuge zur Verfügung, um Linien, Rechtecke und Textobjekte anzulegen. Aber auch Würfel, Pfeilsymbole oder Sterne lassen sich einfügen. Der Font und die Formatierung eines Textobjekts lassen sich jederzeit ändern.

Wird ein Chart neu angelegt, erhält er einen größeren Bereich und der Standardfont ist größer. Er wird für die Daten-, Achsen- und Legendenbeschriftung verwendet. Zudem werden in Liniencharts nun dünnere Linien verwendet als bisher. Die Office-Software unterstützt auch hierarchische Achsenbeschriftungen.

Die Präsentationssoftware Impress hat eine neue Toolbar erhalten, über die sich eine neue Folie mit einem bestimmten Layout einfügen lässt. Zudem kann das verwendete Folienlayout über die Toolbar verändert werden. Die Nutzung bekannter schmaler Fonts soll bessere Darstellungsergebnisse liefern. In den Layouts gibt es nun neue Platzhalter für Tabellen und Videos.

Details zu Oracles Office-Lösungen finden sich unter oracle.com/office, eine deutschsprachige Webseite gibt es allerdings nicht. Unter openoffice.org finden sich derzeit keine Hinweise auf die neue Version. Einige freiweillge Helfer des Projekts Openoffice.org haben zusammen mit Unternehmen wie Google, Novell, Canonical und Red Hat die Document Foundation gegründet, die mit Libreoffice einen freien Openoffice.org-Fork anbietet und die Software künftig unabhängig von Oracle weiterentwickeln will. [von Ingo Pakalski und Jens Ihlenfeld]

 Openoffice.org: Kostenpflichtiges Oracle Open Office 3.3 veröffentlicht

eye home zur Startseite
Waschlappen 22. Dez 2010

Ich kenne das. An der Entwicklung eines Flagschiff-Produkts wird neben der Hauptfirmen...

jrz 18. Dez 2010

Sicher? Und warum kostet es dann? Wo kann man den Qellcode herunterladen? LGPL Projekte...

tribal-sunrise 18. Dez 2010

ist mir auch klar - vllt. etwas blöd ausgedrückt - ich finde jedenfalls kein Feature das...

Benjamin Hobert 17. Dez 2010

Hi zusammen, wie ist eigentlich der Streit zwischen Oracle und SAP ausgegangen? Ist Leo...

Billy 17. Dez 2010

Deswegen bleibe ich bei Microsoft Office ;)


chriszim.com / 16. Dez 2010

OpenOffice kostenpflichtig

blog.silversl.de / 16. Dez 2010

"Open" Office nun nicht mehr kostenlos



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. PiSA sales GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 18:02

  2. Re: Regelt das der Markt?

    HaMa1 | 18:00

  3. Re: Kann dem jemand mal bitte Gewaltenteilung...

    bjoedden | 17:59

  4. Re: Wer im Glashaus sitzt...

    Niaxa | 17:54

  5. Re: Netzneutralität gab es nie

    teenriot* | 17:52


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel