Abo
  • Services:

Gran Turismo 5

Premiumautos per Patch

Nur rund 200 der über 1.000 Fahrzeuge in Gran Turismo 5 tragen die Bezeichnung "Premium" - der große Rest ist weniger aufwendig konstruiert. Das soll sich ändern: Entwicklungschef Kazunori Yamauchi kündigt Nachbesserungen per Patch an.

Artikel veröffentlicht am ,
Gran Turismo 5: Premiumautos per Patch

Das Entwicklerstudio Polyphony Digital will langfristig per Patch die rund 800 "Standard"-Autos in Gran Turismo 5 auf das Qualitätsniveau der "Premium"-Vehikel hieven. Letztere sind besonders aufwendig nachgebaut: Sie bieten ein voll funktionsfähiges Cockpit, ein dreistufiges Schadensmodell, bestehen aus wesentlich mehr Polygonen als die Standard-Karossen und haben sehr knackige Motorensounds.

Dass es entsprechende Updates geben soll, hat Polyphony-Chef Kazunori Yamauchi im Gespräch mit dem japanischen Magazin Famitsu gesagt. Wann es soweit ist und ob alle Vehikel auf Premium-Niveau gebracht werden, hat er nicht verraten. Gran Turismo 5 ist seit November 2010 für Playstation 3 erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€

Patrick7 21. Jan 2011

Anstatt die Autos zu patchen, wäre es gescheiter einen Patch für die künstliche...

tribal-sunrise 18. Dez 2010

wüsste nich was das mit "Lernen" zu tun haben soll ...

CruZer 17. Dez 2010

Schicke Grafik ? Ich hab die ganz oben und das Ding sieht schlechter aus als Grid auf...

odoggy 16. Dez 2010

Hallo, habe GT5 zwar noch nicht aber es ist schon bestellt. Weiß jemand wie es mit den...

-meinereiner- 16. Dez 2010

Du schreibst Alb, andere schreiben Alp. Beides ist korrekt: http://canoo.net/services...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /