Abo
  • IT-Karriere:

Apple TV 2G

Softwareupdate 4.1.1 beseitigt Auflösungsproblem

Apple hat die Software für das Apple TV der zweiten Generation aktualisiert. Die neue Version 4.1.1 beseitigt einige, aber nicht alle Probleme der Video-on-Demand-Set-Top-Box.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple TV 2G: Softwareupdate 4.1.1 beseitigt Auflösungsproblem

Das Softwareupdate 4.1.1 für die aktuelle Apple-TV-Gerätegeneration nimmt sich zwei Problemen an: In Verbindung mit einigen hochauflösenden Fernsehern konnte es dazu kommen, dass HD-Videos nur in einer 480p-Auflösung dargestellt wurden. Außerdem wurde ein Fehler beseitigt, der zu langen Wartezeiten führen konnte, weil ausgeliehene Filme oder Serienfolgen unbeabsichtigt wiederholt heruntergeladen wurden.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Das von Nutzern gemeldete und laut Nutzerberichten auch seitens Apple bestätigte HDMI-Handshake-Problem wurde offenbar noch nicht beseitigt. Es kann bei Fernsehern verschiedener Hersteller zu einer falschen Farbdarstellung führen. Hier müssen Kunden demnach auf ein späteres Update hoffen.

Für Besitzer eines Apple TV 2G gibt es noch weitere Neuigkeiten: Wer mit seinem Gerät mehr anfangen will, als vom Hersteller vorgesehen, für den wird Firecores kommerzielles aTV Flash (black) immer interessanter. Die Entwickler passen die von Apple nicht abgesegnete Apple-TV-Softwareerweiterung immer mehr an das Apple TV 2G an, in der vergangenen Woche erschien eine neue Betaversion (Beta 2). Mit ihr wird das aktuelle Apple TV um einen Webbrowser, RSS-Reader, Wetterbericht und einen Last.fm-Client erweitert. In Zukunft soll auch der direkte Zugriff auf Netzwerkspeicher möglich sein, gepaart mit zusätzlichen Codecs. Die normalen Apple-TV-Funktionen sollen durch den Hack nicht beeinträchtigt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten

solarandreas 17. Dez 2010

jey. Apple TV 2G hat probleme. lol Und ich dachte, Apple wäre Perfekt.

jaja... 15. Dez 2010

Und den Browser möchtest du streamen oder was wolltest du ursprünglich sagen? Und wiese...

Jaja... 15. Dez 2010

Wenn die Zielgruppe nur die "paar" sind die einen >2000Mbit Anschluss haben, ist sie ja...

loler 15. Dez 2010

100eur .. so exklusiv zwei 13" winterreifen. ganz großes kino ^^


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /