Abo
  • Services:

Apple TV 2G

Softwareupdate 4.1.1 beseitigt Auflösungsproblem

Apple hat die Software für das Apple TV der zweiten Generation aktualisiert. Die neue Version 4.1.1 beseitigt einige, aber nicht alle Probleme der Video-on-Demand-Set-Top-Box.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple TV 2G: Softwareupdate 4.1.1 beseitigt Auflösungsproblem

Das Softwareupdate 4.1.1 für die aktuelle Apple-TV-Gerätegeneration nimmt sich zwei Problemen an: In Verbindung mit einigen hochauflösenden Fernsehern konnte es dazu kommen, dass HD-Videos nur in einer 480p-Auflösung dargestellt wurden. Außerdem wurde ein Fehler beseitigt, der zu langen Wartezeiten führen konnte, weil ausgeliehene Filme oder Serienfolgen unbeabsichtigt wiederholt heruntergeladen wurden.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Das von Nutzern gemeldete und laut Nutzerberichten auch seitens Apple bestätigte HDMI-Handshake-Problem wurde offenbar noch nicht beseitigt. Es kann bei Fernsehern verschiedener Hersteller zu einer falschen Farbdarstellung führen. Hier müssen Kunden demnach auf ein späteres Update hoffen.

Für Besitzer eines Apple TV 2G gibt es noch weitere Neuigkeiten: Wer mit seinem Gerät mehr anfangen will, als vom Hersteller vorgesehen, für den wird Firecores kommerzielles aTV Flash (black) immer interessanter. Die Entwickler passen die von Apple nicht abgesegnete Apple-TV-Softwareerweiterung immer mehr an das Apple TV 2G an, in der vergangenen Woche erschien eine neue Betaversion (Beta 2). Mit ihr wird das aktuelle Apple TV um einen Webbrowser, RSS-Reader, Wetterbericht und einen Last.fm-Client erweitert. In Zukunft soll auch der direkte Zugriff auf Netzwerkspeicher möglich sein, gepaart mit zusätzlichen Codecs. Die normalen Apple-TV-Funktionen sollen durch den Hack nicht beeinträchtigt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.
  2. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  3. 279€ - Bestpreis!
  4. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)

solarandreas 17. Dez 2010

jey. Apple TV 2G hat probleme. lol Und ich dachte, Apple wäre Perfekt.

jaja... 15. Dez 2010

Und den Browser möchtest du streamen oder was wolltest du ursprünglich sagen? Und wiese...

Jaja... 15. Dez 2010

Wenn die Zielgruppe nur die "paar" sind die einen >2000Mbit Anschluss haben, ist sie ja...

loler 15. Dez 2010

100eur .. so exklusiv zwei 13" winterreifen. ganz großes kino ^^


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /