Abo
  • Services:

Mehrfache Kreditkartenabbuchungen

Gratisspiel von Gameloft als Entschädigung

Gameloft verspricht eine Entschädigung für Kunden, denen beim Kauf eines Android-Spiels der Kaufpreis mehrfach abgebucht wurde. Unklar ist weiterhin, warum Beschwerden dazu lange ignoriert wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehrfache Kreditkartenabbuchungen: Gratisspiel von Gameloft als Entschädigung

Gameloft reagiert auf einen Bericht des Fanblogs Android And Me über Abrechnungsfehler im Onlineshop des Spieleherstellers. Er räumt die Fehler ein, spielt sie allerdings herunter: Nicht mehrfach, sondern lediglich doppelt sei der Kaufpreis bei "vereinzelten Kunden" abgebucht worden. Betroffene schildern allerdings eine dreifache oder gar vierfache Abbuchung. Der Hersteller kommentierte dies nicht.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Gameloft erklärte, von dem Abrechnungsfehler seien weltweit nur 0,05 Prozent aller Transaktionen im Dezember 2010 betroffen gewesen. Damit steht nun fest, dass der Fehler auch deutsche Kunden betroffen haben könnte. Noch einen Tag zuvor hatte Gameloft beteuert, dass deutsche Kunden von Mehrfachabbuchungen nicht betroffen seien. Der Hersteller entschuldigte sich in seiner Stellungnahme. Der Fehler, der die Mehrfachabbuchungen verursacht habe, sei behoben.

Der Spielehersteller will das doppelt abgebuchte Geld schnellstmöglich zurückerstatten. Betroffenen Kunden will der Anbieter ein Gratisspiel für Android aus dem eigenen Sortiment spendieren. Wer sich also für weitere Gameloft-Titel interessiert, hat hier einen Vorteil. Wen als Betroffener nur das eine Spiel des Herstellers interessierte, der hat das Nachsehen.

Auch in der aktuellen Stellungnahme geht Gameloft nicht darauf ein, weshalb auf Beschwerden zu den Mehrfachabbuchungen mehrere Tage lang nicht reagiert wurde, wie Kunden beklagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

fwefwefweeffwef... 16. Dez 2010

Na Schnucki? Wir sind m nisvchen verwirrt, hm? Weisst wieder mal nicht so ganz worum es...

Prypjat 15. Dez 2010

Und zu Fuß ists kürzer, als überm Berg.


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /