Abo
  • Services:

Oki

Multifunktionsgerät mit Farbdruck und beidseitigem Scan

Oki hat mit dem ES3451MFP ein neues Multifunktionsgerät mit LED-Farbdrucker vorgestellt, das außer drucken auch kopieren und scannen kann. Es bedruckt das Papier nicht nur beidseitig, sondern kann es auch von beiden Seiten aus einscannen, ohne dass der Anwender die Blätter manuell umdrehen muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Oki: Multifunktionsgerät mit Farbdruck und beidseitigem Scan

Der Oki ES3451MFP druckt mit einer Auflösung von 1.200 x 600 dpi und kann bis zu 22 Seiten pro Minute in Farbe und 24 in Schwarz-Weiß ausgeben. Die Zeit bis zum ersten Ausdruck gibt der Hersteller mit 8,5 Sekunden an. Neben normalem A4-Papier können auch Seiten von bis zu 1,32 Metern Länge bedruckt werden.

  • Oki ES3451MFP
Oki ES3451MFP
Stellenmarkt
  1. regiocom SE, Magdeburg
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Berlin

Das Gerät verkraftet Papiergewichte von 64 bis 220 Gramm pro Quadratmeter, wobei beim Duplexdruck maximal Papier mit einer Grammatur von 176 Gramm pro Quadratmeter verwendet werden darf.

Der Papierschacht fasst 250 Seiten. Mit einer Zusatzkassette kann der Vorrat auf maximal 880 Blatt aufgestockt werden. Der automatische Papiereinzug, der zum Scannen und Faxen eingesetzt werden kann, fasst maximal 50 Seiten.

Der Oki ES3451MFP kann über das Netzwerk scannen oder die eingelesenen Bilder direkt auf einem USB-Stick archivieren. Über den an der Vorderseite angebrachten USB-Port können auch Dokumente vom Speichermedium aus gedruckt werden. Dazu ist kein PC erforderlich.

Der Speicher des Multifunktionsgeräts ist von Haus aus 256 MByte groß und lässt sich auf maximal 768 MByte erweitern. Oki gewährt auf das Gerät eine dreijährige Garantie. Das Gerät wird nur über den Fachhandel vertrieben. Preise sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. (-79%) 4,25€
  3. 24,99€
  4. 4,99€

Okifreund 16. Dez 2010

Die ES-Maschinen über den Fachhandel sind in der Anschaffung teurer, aber im Druckpreis...

Lala Satalin... 15. Dez 2010

Nimm die Vista-Treiber unter Windows 7. Läuft einwandfrei.


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /