Abo
  • Services:

Computerspiele 2010

Cowboys, blonde Haudraufs und viel Bewegung

Große Gewinner und blamierte Publisher: Spieler erlebten 2010 mit Abenteuern im Wilden Westen ebenso wie mit Kopierschutzsystemen ein Wechselbad der Gefühle. Auch für viele Entwicklerstudios verlief das Jahr anders als erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Computerspiele 2010: Cowboys, blonde Haudraufs und viel Bewegung

Normalerweise erinnert sich die Geschichte an Gewinner - trotzdem soll der Rückblick auf 2010 nicht mit einem strahlenden Helden beginnen, sondern mit einer tragischen Figur: John Marston, Hauptfigur von Red Dead Redemption. Das im Wilden Westen angesiedelte Actionspiel von Rockstar Games, dessen Hauptfigur Marston ist, hat mit einem ungewöhnlichen Szenario, einer packenden Handlung und einer offenen Welt richtig viel Spielspaß gebracht. Auch mit seinem hochdramatischen Finale - über das hier nicht mehr verraten werden soll. Dass Red Dead Redemption mit den Abenteuern von Marston zu den besten Spielen von 2010 gehören würde, war im Vorfeld nicht abzusehen: Da machte das Werk, für das Rockstar San Diego verantwortlich zeichnete, vor allem wegen der schlechten Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter und einem Hilferuf der Entwickler-Ehefrauen Schlagzeilen.

Inhalt:
  1. Computerspiele 2010: Cowboys, blonde Haudraufs und viel Bewegung
  2. Call of Duty bis Fifa 11
  3. Die Sache mit Alan Wake und Medal of Honor
  4. Aufstand bei Activision

Eine weitere Überraschung im Spielejahr 2010 war die Rückkehr eines uralten Bekannten: Duke Nukem. Statt sich auf dem Thron als ewiger Vaporware-König ausruhen zu dürfen, muss der blonde Haudrauf wieder in den aktiven Dienst. Das Entwicklerstudio Gearbox hat die Rechte an der Reihe und der Figur übernommen und im Herbst 2010 verkündet: Wir machen Duke Nukem Forever fertig - und es soll sogar schon im Frühjahr 2011 erscheinen.

Auch sonst gab es 2010 die eine oder andere unerwartete Wende in der Spielebranche. Wer hätte beispielsweise damit gerechnet, dass Rage von id Software seine Premiere - in extrem abgespeckter Fassung - nicht auf High-End-PCs, sondern auf iPhone und iPad feiern würde? Oder dass Irrational Games das nächste Bioshock mit dem Untertitel Infinite nicht - wie das im Frühjahr 2010 veröffentlichte Bioshock 2 - in Meerestiefen, sondern in luftiger Höhe ansiedeln würde? Ebenfalls für eine Überraschung, wenn auch im Hardwarebereich, war Nintendo gut: Wohl kaum ein Branchenbeobachter hatte erwartet, dass der japanische Konzern als nächstes Handheld den 3DS ankündigen würde, der als erstes Consumergerät stereoskopisches 3D einfach so - sprich: ohne Brille - wird liefern können, wenn er im Frühjahr 2011 auf den Markt kommt. Unter dem Strich sind 2010 die ganz großen Sensationen aber ausgeblieben. Insbesondere mit einer neuen Konsole wollten weder Sony noch Nintendo oder Microsoft an die Öffentlichkeit gehen.

Inhalt:
  1. Computerspiele 2010: Cowboys, blonde Haudraufs und viel Bewegung
  2. Call of Duty bis Fifa 11
  3. Die Sache mit Alan Wake und Medal of Honor
  4. Aufstand bei Activision
Call of Duty bis Fifa 11 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Björn 28. Dez 2010

"Tele-Spiele", hammeraltmodische Bezeichnung. Fantastisch;)

Mannito 28. Dez 2010

Trollversuch??? Der Multiplayer funktioniert ohne Probleme... MFG

DER GORF 28. Dez 2010

Erinnerungen an den Amiga und den C64 werden wach. ^^

DER GORF 28. Dez 2010

Sagen wir mal so, die Wahrscheinlichkeiten haben sich tatsächlich zugunsten des...

Hardeyes 28. Dez 2010

Hi, Nicht zu vergessen Shattered Horizon. http://www.shatteredhorizon.com/ Ist zwar auch...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    •  /