• IT-Karriere:
  • Services:

Tron Legacy

US-Motorradwerkstatt baut eigenes Lightcycle

Das neue Motorrad von Parker Brothers Choppers könnte direkt aus dem neuen Tron-Film stammen: Die auf Unikate spezialisierte Motorradwerkstatt hat sich bei seinem Design vom Lightcyle inspirieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tron Legacy: US-Motorradwerkstatt baut eigenes Lightcycle

Das von den Tron-Legacy-Lightcycles inspirierte Motorrad bekommt viel Aufmerksamkeit - die Parker-Brüder werden damit zur Tron-Premiere kommen und es wurden bereits passend bemalte Playboy-Fotomodels drumherum drapiert.

  • Das Tron-inspirierte Motorrad von Parker Brothers Choppers (Bild: Chris Perkins)
  • Lightcycle von Parker Brothers Choppers (Bild: Chris Perkins)
  • Lightcycle von Parker Brothers Choppers (Bild: Chris Perkins)
  • Lightcycle von Parker Brothers Choppers (Bild: Chris Perkins)
  • Das Tron-inspirierte Motorrad von Parker Brothers Choppers (Bild: Hersteller)
Das Tron-inspirierte Motorrad von Parker Brothers Choppers (Bild: Chris Perkins)
Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. AKKA, Sindelfingen

Das futuristisch anmutende Motorrad beherbergt einen 1.000-Kubik-V2-Motor von Suzuki, kann anstelle der klassischen Armatur auch ein iPad zur rein digitalen Instrumentendarstellung nutzen und erfordert wie im Film eine liegende Position.

 
Video: Testfahrt des Tron Lightcycle von Parker Brothers Choppers

Parker Brothers Choppers baut zehn der Motorräder - die Käufer sollen dafür 55.000 US-Dollar bezahlen. Der Großteil der als straßentauglich zugelassenen Zweiräder soll bereits reserviert worden sein.

Bereits im ersten Tron-Film von 1982 tauchten die Lightcycles auf, für den Nachfolgerfilm Tron: Legacy entwarf der Fahrzeugdesigner Daniel Simon eine modernisierte, deutlich schnittigere Version. In Deutschland wird Tron: Legacy erst im Januar 2011 in die Kinos kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Ach 16. Dez 2010

Also auf mich wirkt das nicht sehr elegant so wie sich da im Video einer auf dem Motorad...

blubbb 15. Dez 2010

... und erinnert mich irgendwie daran:

Muffe2 15. Dez 2010

und direkt 10 Unikate :D

Williganzwinzich 15. Dez 2010

Gibt´s da für die Weichteile eine Vertiefung, oder ist man nach der Fahrt in den Urlaub...

ObiWan 15. Dez 2010

Ist es nicht irgendwie unsymetrisch? Ich dachte ein Rad muss die Form eines kreises haben...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /