Abo
  • Services:

Selbstversorger

Wissenschaftler kombinieren Chip und Solarzelle

Wissenschaftler haben einen Chip mit einer Solarzelle versehen. Diese versorgt den Chip mit Strom, so dass er ohne Stromversorgung oder Batterie auskommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Selbstversorger: Wissenschaftler kombinieren Chip und Solarzelle

Forscher aus den Niederlanden und China haben zusammen einen Chip entwickelt, der ohne externe Energieversorgung auskommt: Sie haben auf den Chip eine Solarzelle aufgesetzt, die diesen mit Strom versorgt. Es sei das erste Mal, dass eine solche Kombination gelungen sei, erklären sie.

Solarzelle versorgt Chip

Stellenmarkt
  1. Logiway GmbH, Berlin
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Deutschland, Freiburg im Breisgau

Die Solarzelle besteht aus Kupfer, Indium, Gallium und Selen (kurz, CIGS, von englisch: Copper, Indium, Gallium, Selenide). Die Energieaufnahme des Chips muss nach Angaben der Forscher unter einem Milliwatt liegen. Die Solarzelle produziert auch noch bei vergleichsweise wenig Licht ausreichend Energie. Das bedeutet, der Chip muss nicht unbedingt in hellem Sonnenlicht eingesetzt werden, sondern kann auch drinnen verwendet werden. Die Technik eignet sich beispielsweise für Sensorchips.

  • Schema des Chips... (Bild: Universität Twente)
  • ... und ein Bild aus dem Elektronenmikroskop (Bild: Universität Twente)
Schema des Chips... (Bild: Universität Twente)

Solarzelle und Chip würden nicht getrennt gefertigt und anschließend miteinander verbunden, erklären die Forscher. Stattdessen nähmen sie den Chip als Basis und brächten die Solarzelle Schicht für Schicht auf. Das sei effizienter, weil materialsparender. Allerdings müsse man aufpassen, dass der Chip nicht beschädigt werde. Das Verfahren eigne sich jedoch für eine industrielle Serienfertigung mit herkömmlichen Mitteln.

Niederländisch-chinesische Kooperation

An dem Projekt waren Forscher der Universitäten in Twente und Utrecht in den Niederlanden sowie im nordchinesischen Tianjin beteiligt. Sie haben ihre Entwicklung in der vergangenen Woche auf der Konferenz International Electron Devices Meeting (IEDM) vorgestellt, die von dem Ingenieursverband Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) veranstaltet wurde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Blau blüht der... 15. Dez 2010

Boaaaaahh cool blaues Licht. Blaues Licht? Was macht das? Es leuchtet blau.

MicWin 15. Dez 2010

... na wenigstens Einer hat Grips. Sagt euch anderen Profis eigentlich "Tellerrand" was...

Singularitär 15. Dez 2010

jaja kennen wir doch. und als nächstes zapfen sie dann Menschen an.

täterätäää 15. Dez 2010

Natürlich, er ist auf golem.de registriert. Da muss man schon blöd sein.


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt erwischt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /