Onlive

Grundlegendes Patent für Cloud-Gaming

Aktuellste High-End-Spiele selbst auf älteren Laptops will Onlive ermöglichen - indem die Games auf leistungsstarken Servern berechnet werden. Jetzt hat das US-Patentamt dem Unternehmen ein möglicherweise langfristig entscheidendes Patent zugesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Onlive: Grundlegendes Patent für Cloud-Gaming

Bereits im Jahr 2002 hat Onlive-Chef Steve Perlman den Antrag gestellt, jetzt hat das United States Patent and Trademark Office entschieden: Patent 7,849,491 geht tatsächlich an Onlive, das damit die nach eigener Einschätzung grundlegenden Rechte für die Technologie des Cloud-Gaming besitzt. Das Unternehmen rechnet damit, auch in anderen Ländern die entsprechenden Patente bestätigt zu bekommen.

Mit Onlive sollen aktuelle PC-Spiele auch auf älteren Notebooks laufen - und, vom Problem der Steuerung abgesehen, auch auf Smartphones oder Tablets. Das funktioniert, indem die Berechnung etwa der Grafik auf leistungsstarken Servern von Onlive ausgeführt wird. Das Ergebnis wird stark komprimiert in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln auf den Rechner des Nutzers geschickt, der dann - ohne spürbaren Lag - seine Eingaben vornimmt. Onlive soll im Laufe des Jahres 2011 auch in Deutschland an den Start gehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Husare 16. Dez 2010

Also Moment, Ping ist die Zeit, die eine direkte Antwort auf deine Anfrage braucht. Grob...

Sonic77 16. Dez 2010

Der wichtigste Nachteil fehlt: - Aufgrund der Latenz sind actionlastige Titel, die...

asedasd 16. Dez 2010

dann sag mir mal warum es das offiziel nicht unter linux geben wird.

UncleSam 16. Dez 2010

Ich korrigiere: In den USA bekommt EINE US FIRMA auf jeden Furz ein Patent...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alte Arch-Linux-Installation
Zehn Jahre - und es läuft immer noch

Arch Linux - instabil? Nach der Erfahrung des Entwicklers Lukas Weymann ist es das keineswegs. Er hat seit zehn Jahren dieselbe Arch-Linux-Installation.
Ein IMHO von Lukas Weymann

Alte Arch-Linux-Installation: Zehn Jahre - und es läuft immer noch
Artikel
  1. Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
    Bundesarbeitsgericht
    Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

    Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

  2. Microsoft: Xbox-Spiele werden teurer
    Microsoft
    Xbox-Spiele werden teurer

    Das erste betroffene Spiel dürfte Redfall oder Forza Motorsport 8 sein: Microsoft erhöht den Preis seiner Eigenproduktionen.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /