• IT-Karriere:
  • Services:

Filmkonzert

"Die Matrix" mit orchestraler Livemusik

Der erste Matrix-Film kann im Mai und Oktober 2011 mit Livemusik großer Orchester erlebt werden. Sie spielen den Soundtrack von Don Davis - während Neo, Morpheus, Trinity und ihr Gegner Agent Smith auf einer Großleinwand zu sehen sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Filmkonzert: "Die Matrix" mit orchestraler Livemusik

"Matrix Live - Film in Concert" wird am 5. und 6. Mai 2011 in Hannover und am 8. Oktober 2011 in Leipzig gezeigt. Der erste der drei Matrix-Filme wird hier im englischen Originalton mit Untertiteln und der passend zum Geschehen live von einem Orchester gespielten Filmmusik aufgeführt. Die fast 100 Musiker des MDR-Sinfonieorchesters sorgen für die musikalische Untermalung, während der Film auf einer 24 x 12 Meter großen Leinwand läuft.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Hays AG, Berlin

Für das Projekt ist der Dirigent Frank Strobel verantwortlich. "Bei 'Matrix Live' können wir erleben, was Musik eigentlich kann. Normalerweise bleibt Filmmusik im Kino eher im Hintergrund, hier ist sie der Star der Show", so Frank Strobel. Die Musik erzähle den Film mit und verleihe den Bildern eine ungeheure Kraft.

Strobels erklärtes Ziel: Matrix Live soll durch das Live-Orchester, präparierte Instrumente, Tonzuspielungen, Dialoge und Soundeffekte ein Gesamtkunstwerk werden.

In Hannover erfolgt die Aufführung von Matrix Live mit dem NDR-Pops-Orchestra im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, in Leipzig mit dem größeren MDR-Sinfonieorchester in der Arena Leipzig. Dort wird der Film auf einer 24 x 12 Meter großen Leinwand gezeigt. In Lübeck fand das Filmkonzert bereits am 27. August 2010 statt.

Karten für Matrix Live in Leipzig können beispielsweise im Ticketshop der Arena Leipzig, im MDR-Ticketshop und im LVZ Ticket-Shop sowie an verschiedenen Vorverkaufsstellen gekauft werden. Für die Aufführungen in Hannover finden sich Tickets etwa im NDR-Ticketshop.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

LastSamuraj 25. Jan 2011

Nur zur Info, der nächste Matrix Teil wird gerade geplant, und, die Wachwski Brüder sind...

Infinite 28. Dez 2010

There... were... no... sequels...

FedoraUser 15. Dez 2010

http://derstandard.at/1291455093290/Film-in-Concert-Matrix-Live-Neo-und-Co-mit...

_irata 14. Dez 2010

Man macht ja auch keine Filmmusik, um die Musik kommerziell "auszuwerten"... sondern für...

Kopfweh 14. Dez 2010

Der Knackpunkt an dieser Sache ist doch, dass mit "öffentlichen" Geldern Veranstaltungen...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /