Abo
  • Services:

Android-Spiele

Fanblog warnt vor Gameloft (Update)

Ein Android-Fanblog warnt Anwender davor, Spiele bei Gameloft einzukaufen. Immer wieder gebe es mehrfache Abbuchungen beim Softwarekauf. Reklamationen blieben wochenlang unbeantwortet. Zudem fehle eine Update-Funktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Android
Logo von Android

Taylor Wimberly, einer der Gründer von Android And Me, berichtet von seinem jüngsten Erlebnis beim Kauf des Titels Brothers in Arms 2 bei Gameloft: Der Kaufpreis sei gleich viermal zusätzlich abgebucht worden. Ähnliche Erfahrungen schildern viele andere Gameloft-Kunden, auch bei ihnen buchte der Händler den Kaufpreis von der Kreditkarte mehrfach ab. Auf Beschwerden reagiere der Hersteller meist wochenlang nicht, beklagen Gameloft-Kunden.

Stellenmarkt
  1. Simpleworks Int. Limited, Duisburg
  2. Robert Half, Hamburg

Zudem kritisiert Wimberly, dass bereits gekaufte Spiele nicht ohne weiteres neu heruntergeladen und installiert werden könnten. Im Onlineshop von Gameloft gebe es zwar einen solchen Nutzerbereich, in seinem Kundenkonto würden aber nur drei Spiele aufgelistet, obwohl er acht Titel gekauft habe. Eine Anfrage beim Support blieb ohne Antwort.

Ein Updatesystem fehle vollständig, bemängelt Wimberly. Wenn Gameloft Updates für Spiele veröffentliche, könnten diese nicht einfach eingespielt werden. Der Wechsel zu einer neuen Version sei vergleichsweise umständlich. In seinem Bericht kommt Wimberly zu dem Schluss, dass Kunden Gamelofts Onlineshop besser meiden sollten. Ganz leicht sei ihm dieser Schritt nicht gefallen, beteuert der Gründer von Android And Me. Aber rückblickend stelle er fest, dass es immer Probleme gegeben habe, wenn er etwas bei Gameloft eingekauft habe.

Gameloft vertreibt nur einen Teil seiner Produkte über den Android Market. Die Mehrzahl der Titel gibt es nur in Gamelofts Onlineshop. Im Unterschied zum Android Market gestattet Gameloft keine Rückgabe gekaufter Software. Immer wieder berichten Anwender von Problemen bei der Installation eines Gameloft-Spiels auf einem Android-Smartphone.

Nachtrag vom 14. Dezember 2010, 16:46 Uhr

Auf Anfrage von Golem.de hat sich Gameloft Deutschland zu den Vorkommnissen geäußert. Gameloft betont, dass es bei deutschen Kunden nicht zu doppelten Abbuchungen beim Kauf von Android-Software gekommen sei. Ob es solche Fälle in den USA gegeben habe, wisse die deutsche Niederlassung derzeit nicht. Falls es Probleme gebe, solle man sich an den Herstellersupport wenden. Gameloft ging nicht darauf ein, dass Kunden in solchen Fällen mehrere Tage warten mussten, bis sie in solchen Fällen eine Antwort erhielten.

Zudem hat sich Gameloft zu der Frage geäußert, weshalb der Hersteller den Android Market meide. Es komme im Android Market zu "Ungereimtheiten bei Zahlungsmöglichkeiten und Rückgabeoptionen". Der Hersteller geht nicht näher darauf ein, aber es scheint, dass sich Gameloft - wie vermutet - daran stört, dass es im Android Market möglich ist, gekaufte Software bei Nichtgefallen zurückzugeben. Welche Ungereimtheiten es bei den Zahlungsmöglichkeiten gibt, bleibt unklar. Allerdings erscheint der Verweis auf die Zahlungsmöglichkeiten verwegen in Anbetracht der Unstimmigkeiten bei der Bezahlung im eigenen Onlineshop.

Zudem erklärte Gameloft, es möge den Android Market nicht, weil "nicht genügend Wert auf eine ordentliche Platzierung hochwertiger Inhalte gelegt" werde. Weitere Angaben dazu machte Gameloft nicht. Umgekehrt ist Gameloft in Apples App Store, in Microsofts Windows Marketplace, in Nokias Ovi Store und in Palms App Catalog vertreten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Android 15. Dez 2010

xD Troll!!

ip (Golem.de) 15. Dez 2010

danke für den Hinweis. Wir hatten die Stellungnahme von Gameloft heute morgen auch im...

Torsten84 15. Dez 2010

und mit diesen Satz hast Du geantwortet...

Newbe 15. Dez 2010

Auskenner hat doch nur gefragt! Was ist daran peinlich? Wenn jemand noch keine...

Alien42 15. Dez 2010

Finde ich nicht! Es ist einfach eine Frechheit was da abläuft. Wenn sich die Antworten...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /