• IT-Karriere:
  • Services:

AMD

Neues Catalyst-Treiberpaket mit CCC-Vorschau

AMDs neues Treiberpaket für Radeon-Grafikkarten ist fertig. Neben einer Vorschau der neuen Treiberoberfläche gibt es Neues bei OpenGL und der DivX-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Catalyst Control Center
Das neue Catalyst Control Center

Das neue Catalyst-Treiberpaket 10.12 ist fertig. Wer eine Radeon-HD-Grafikkarte besitzt, kann mit dem Treiber bereits das neue Catalyst Control Center ausprobieren. Die Neuerungen, die die grafische Oberfläche des Catalyst-Pakets betreffen, wurden bereits ausführlich besprochen.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Weitere Neuerungen betreffen Nutzer einer Radeon HD 6800 und aktuellerer Grafikkarten. Wer DivX-Software installiert, kann die GPU die Arbeit des DivX-Decodings übernehmen lassen. Dafür ist allerdings DivX Accelerated notwendig, das erst am 15. Dezember 2010 erscheinen soll.

Ebenfalls neu ist die Unterstützung von OpenGL 4.1 durch die Radeon-Grafikkarten.

Das neue Treiberpaket steht als Vorschau mit dem neuen Catalyst Control Center oder noch mit dem alten Catalyst Control Center für 32-Bit- und 64-Bit-Systeme auf der Downloadseite zur Verfügung. Die Vorschau gibt es nur für Windows Vista und Windows 7. Das Paket ist damit zum Teil doppelt so groß (etwa 110 MByte) wie das Treiberpaket mit der alten grafischen Oberfläche, das je nach Betriebssystem zwischen 50 und 70 MByte groß ist. Mit dem neuen Catalyst wird auch Ubuntu 10.10 offiziell unterstützt.

Wer OpenCL 1.1 braucht, der sollte den Catalyst 10.12 laut AMD nur auf Systemen mit einer 64-Bit-Version von Windows 7 installieren. Alle anderen sollten vorerst beim Catalyst 10.10 bleiben.

Weitere Informationen sollten sich eigentlich in den Release Notes befinden. Der Link zu dem Dokument ist aber noch nicht freigeschaltet worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 37,49€
  3. 39,99€

N17 15. Dez 2010

1. Treiber-Deinstallation ausführen 2. Mit nem Driver-Cleaner Reste entfernen 3...

-..- 14. Dez 2010

Bei mir hatten die Tray Tools immer PowerPlay deaktiviert. Ende vom Lied war das die...

Katzenkalamarie... 14. Dez 2010

Ich hatte das Problem mal vor einigen Jahren mit ATI-Treibern, wann immer ich...

Katzenkalamarie... 14. Dez 2010

Ich hatte das Problem mal vor einigen Jahren mit ATI-Treibern, wann immer ich...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /