Abo
  • Services:

Insane

Guillermo del Toro arbeitet an Horrorspiel-Trilogie

Große Pläne hat Guillermo del Toro: Der Starregisseur (Hellboy) arbeitet für THQ an Horrorspielen, die "die Erzählkunst des Mediums Spiel revolutionieren" sollen. Das erste unter Aufsicht von del Toro entstandene Werk soll 2013 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der amerikanische Publisher THQ und Regisseur Guillermo del Toro haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. Im Rahmen der Kooperation steht del Toro als Kreativberater für die Horrorserie Insane zur Verfügung, das beim THQ-eigenen Entwicklerstudio Volition entsteht. "Mit dieser neuen Videospielreihe will ich Spieler in Situationen versetzen, die sie so nie zuvor erlebt haben. Jede einzelne Aktion wird ihre Moralauffassung und Wahrnehmung vor ungeahnte Herausforderungen stellen", kommentierte del Toro. Weitergehende Details verraten die Macher noch nicht, laut Pressemitteilung soll Insane "die Erzählkunst des Mediums Spiel revolutionieren".

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Allerdings erst 2013: Erst dann soll Teil 1 der Trilogie erscheinen. Für welche Plattformen die Reihe erscheint, ist noch unbekannt - Xbox 360 und Playstation 3 sind wohl sicher, Windows-PC wahrscheinlich. THQ wird Rechteinhaber der Spieleumsetzungen sein, während del Toro die Rechte an möglichen Film- und TV-Projekten behält.

Guillermo del Toro, der auch Bücher schreibt, arbeitet derzeit an der Verfilmung von "Berge des Wahnsinns", einer Horrorgeschichte von H. P. Lovecraft. Produzent des Streifens, der frühestens 2013 in die Kinos kommen soll, ist sein Kollege James Cameron.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

irgendjemand 14. Dez 2010

das riecht nach Zensur und in Deutschland verboten und wird evtl. als Anlass für Stasi 3...

bsg 14. Dez 2010

Amnesia ist einfach nur genial... spannender Psycho- Survivalhorror. Und ich meine damit...

Mr. Gimmick 14. Dez 2010

Du meinst, genauso wie Clive Barkers Undying? Übrigens eins der damals stimmungsvollsten...

_irata 13. Dez 2010

Laut den Nicht-Mayas, oder?


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /