Insane

Guillermo del Toro arbeitet an Horrorspiel-Trilogie

Große Pläne hat Guillermo del Toro: Der Starregisseur (Hellboy) arbeitet für THQ an Horrorspielen, die "die Erzählkunst des Mediums Spiel revolutionieren" sollen. Das erste unter Aufsicht von del Toro entstandene Werk soll 2013 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der amerikanische Publisher THQ und Regisseur Guillermo del Toro haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. Im Rahmen der Kooperation steht del Toro als Kreativberater für die Horrorserie Insane zur Verfügung, das beim THQ-eigenen Entwicklerstudio Volition entsteht. "Mit dieser neuen Videospielreihe will ich Spieler in Situationen versetzen, die sie so nie zuvor erlebt haben. Jede einzelne Aktion wird ihre Moralauffassung und Wahrnehmung vor ungeahnte Herausforderungen stellen", kommentierte del Toro. Weitergehende Details verraten die Macher noch nicht, laut Pressemitteilung soll Insane "die Erzählkunst des Mediums Spiel revolutionieren".

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    Scheidt & Bachmann Signalling Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. Information Security Advisor / Cyber Security Manager (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg
Detailsuche

Allerdings erst 2013: Erst dann soll Teil 1 der Trilogie erscheinen. Für welche Plattformen die Reihe erscheint, ist noch unbekannt - Xbox 360 und Playstation 3 sind wohl sicher, Windows-PC wahrscheinlich. THQ wird Rechteinhaber der Spieleumsetzungen sein, während del Toro die Rechte an möglichen Film- und TV-Projekten behält.

Guillermo del Toro, der auch Bücher schreibt, arbeitet derzeit an der Verfilmung von "Berge des Wahnsinns", einer Horrorgeschichte von H. P. Lovecraft. Produzent des Streifens, der frühestens 2013 in die Kinos kommen soll, ist sein Kollege James Cameron.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


irgendjemand 14. Dez 2010

das riecht nach Zensur und in Deutschland verboten und wird evtl. als Anlass für Stasi 3...

bsg 14. Dez 2010

Amnesia ist einfach nur genial... spannender Psycho- Survivalhorror. Und ich meine damit...

Mr. Gimmick 14. Dez 2010

Du meinst, genauso wie Clive Barkers Undying? Übrigens eins der damals stimmungsvollsten...

_irata 13. Dez 2010

Laut den Nicht-Mayas, oder?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /