Abo
  • Services:

Insane

Guillermo del Toro arbeitet an Horrorspiel-Trilogie

Große Pläne hat Guillermo del Toro: Der Starregisseur (Hellboy) arbeitet für THQ an Horrorspielen, die "die Erzählkunst des Mediums Spiel revolutionieren" sollen. Das erste unter Aufsicht von del Toro entstandene Werk soll 2013 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der amerikanische Publisher THQ und Regisseur Guillermo del Toro haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. Im Rahmen der Kooperation steht del Toro als Kreativberater für die Horrorserie Insane zur Verfügung, das beim THQ-eigenen Entwicklerstudio Volition entsteht. "Mit dieser neuen Videospielreihe will ich Spieler in Situationen versetzen, die sie so nie zuvor erlebt haben. Jede einzelne Aktion wird ihre Moralauffassung und Wahrnehmung vor ungeahnte Herausforderungen stellen", kommentierte del Toro. Weitergehende Details verraten die Macher noch nicht, laut Pressemitteilung soll Insane "die Erzählkunst des Mediums Spiel revolutionieren".

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Allerdings erst 2013: Erst dann soll Teil 1 der Trilogie erscheinen. Für welche Plattformen die Reihe erscheint, ist noch unbekannt - Xbox 360 und Playstation 3 sind wohl sicher, Windows-PC wahrscheinlich. THQ wird Rechteinhaber der Spieleumsetzungen sein, während del Toro die Rechte an möglichen Film- und TV-Projekten behält.

Guillermo del Toro, der auch Bücher schreibt, arbeitet derzeit an der Verfilmung von "Berge des Wahnsinns", einer Horrorgeschichte von H. P. Lovecraft. Produzent des Streifens, der frühestens 2013 in die Kinos kommen soll, ist sein Kollege James Cameron.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 20,99€ - Release 07.11.

irgendjemand 14. Dez 2010

das riecht nach Zensur und in Deutschland verboten und wird evtl. als Anlass für Stasi 3...

bsg 14. Dez 2010

Amnesia ist einfach nur genial... spannender Psycho- Survivalhorror. Und ich meine damit...

Mr. Gimmick 14. Dez 2010

Du meinst, genauso wie Clive Barkers Undying? Übrigens eins der damals stimmungsvollsten...

_irata 13. Dez 2010

Laut den Nicht-Mayas, oder?


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /