Abo
  • Services:

Realplayer

Patch schließt 27 Sicherheitslücken

Real hat im Realplayer 27 Sicherheitslücken beseitigt. Nach Unternehmensangaben ist es das umfangreichste Sicherheitsupdate, das es jemals für den Realplayer gab.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Real
Logo von Real

Der Hersteller machte keine Angaben dazu, welche Gefahr von den einzelnen Sicherheitslücken ausgeht. Damit ist auch unklar, wie viele der 27 Sicherheitslecks als gefährlich einzustufen sind. Die meisten Fehler treten beim Abspielen von Multimediadateien auf und können zu Pufferüberläufen führen oder es treten Speicherfehler auf. Diese können oftmals zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden. Ob das auch in diesem Fall so ist, ist aber nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Der aktuelle Realplayer 14 ist von den genannten Sicherheitslecks nicht betroffen. Ansonsten sind von den Fehlern die älteren Realplayer-Versionen für Windows, Mac OS X und Linux betroffen. Auch im Realplayer Enterprise gibt es die Sicherheitslücken.

Die aktualisierten Realplayer-Versionen stehen über die Real-Webseite als Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  2. 19,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 31,49€)
  3. 129€ (Vergleichspreis 163,73€)
  4. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)

realistiker 14. Dez 2010

+++

_irata 13. Dez 2010

Von 12k hab ich noch nie was gehört? Eher 9,6k oder 14,4k. Aber die Leitung war damals...

feuchter... 13. Dez 2010

Mit anderen Worten, kann man professionelle Videoschnitt- und/oder Bearbeitungssoftware...

sdfsadf 13. Dez 2010

QuickTime ist eine vollständige Multimedia Runtime, die unter anderem einen vollwärtigen...

blub 13. Dez 2010

und ich dachte immer, vhs hätte gesiegt, weil damit aufnahmen einfacher und billiger zu...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

    •  /