• IT-Karriere:
  • Services:

Grafiktreiber

AMD runderneuert Bedienung mit Catalyst 10.12

Noch ist die Dezemberausgabe von AMDs Catalyst-Treibern nicht erschienen, deren neue Oberfläche hat der Chiphersteller aber bereits vorgestellt. Die Fenster sind deutlich aufgeräumter, die Optionen dort zu finden, wo man sie vermutet. Und nach einem externen Test sind AMDs Treiber deutlich stabiler als die von Nvidia.

Artikel veröffentlicht am ,
Direkter Zugriff nach Funktionsgruppen
Direkter Zugriff nach Funktionsgruppen

Die regelmäßige Aktualisierung der Grafiktreiber - wenn auch nicht immer für alle älteren Produkte - ist bei AMD Prinzip. Jeden Monat erscheinen die Catalyst-Treiber in einer neuen Version, die Ausgabe für Dezember, 10.12, ist jedoch noch nicht freigegeben worden. Mit dieser Version hat AMD das für manche Anwender recht unübersichtliche Catalyst-Control-Panel (CCC) generalüberholt.

  • Zur erweiterten Ansicht geht es nun schneller.
  • Die Filterfunktionen für Spiele passen auf eine Seite.
  • CCC 2 lautet der interne Name.
  • Die Skalierung ist nun leichter zu finden.
  • Alle Videofunktionen im Überblick
  • Die Konfiguration des Stabilitätstests
  • Grobe Zusammenfassung der Perseus-Tests
  • 15 Prozent Abstürze?
Die Skalierung ist nun leichter zu finden.
Inhalt:
  1. Grafiktreiber: AMD runderneuert Bedienung mit Catalyst 10.12
  2. Stabiler als Nvidia-Treiber?

Dabei gibt es weiterhin die Ansichten "Standard" und "Erweitert", nur letztere bietet Zugriff auf alle Optionen, wie die Wahl verschiedener Anti-Aliasing-Modi. Zwischen den beiden Ansichten wird nun über die prominent auf der Startseite des CCC oben rechts angeordnete Schaltfläche "Einstellungen" umgeschaltet.

Underscan nicht mehr versteckt

Viele Optionen sind neu gruppiert worden. Ein Beispiel für eine bisher schwer zu findende Funktion: Die bisher unter "Desktops und Anzeigen" und dann nur durch einen Klick auf das Dreieck im Abbild des Monitors zu findende Funktion für die Skalierung befindet sich nun direkt zugänglich unter "Meine digitalen Flachbildschirme". Diese Einstellungen für den Over- oder Underscan sind vor allem beim Anschluss an Fernseher per HDMI nützlich, um scharfe Schriften und keine Trauerränder zu erhalten.

Unter "Spiele" befinden sich nun alle Funktionen für die Optimierung der Bildqualität. Sie lassen sich wie bisher auf einer Seite darstellen, ein Klick auf "Standardwerte" setzt alle Benutzereinstellungen zurück. Gerade an dieser Stelle ist ein neues Detail des CCC besonders nützlich: Die Größe des Fensters kann jederzeit geändert werden, um nicht scrollen zu müssen. Ganz zu Ende gedacht ist das aber nicht, denn nach einem neuen Aufruf des CCC erscheint das Fenster wieder in der vorgegebenen Standardgröße. AMD will das jedoch in zukünftigen Versionen ändern. Dann soll sich das CCC Fenstergröße und Position merken.

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. Max Planck Institute for Human Development, Berlin

Während die Hauptgruppen der Treiberfunktionen sinnvoll benannt sind - so heißt es nun beispielsweise "Spiele" statt lapidar "3D" -, wird der Anwender auch mit dem Marketingbegriff "Hydravision" konfrontiert. Dahinter verbirgt sich die Verwaltung von mehreren Desktops, sowie das wenig bekannte, aber recht nützliche "Hydragrid". Als Erweiterung der Snap-Funktionen von Windows 7 kann die Bildschirmfläche mit dem Grid in mehrere Bereiche aufgeteilt werden, an die sich Fenster andocken lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Stabiler als Nvidia-Treiber? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Cyberknights 12. Jan 2011

hab ne 4850 und die läuft sauber spiele laufen flüssiger mit besserer qualität. hatte...

cyberknights 12. Jan 2011

Welche grafikkarte hast du ( Hersteller und typ model ) hab ne 4850 und die läuft sauber...

8564 14. Dez 2010

Die Standardeinstellungen muss man idr. nicht ändern. Den Rest kann man unter Windows...

genab.de 14. Dez 2010

wenn ich bei ATI Arbeiten würde, und mein chef mich genau für so was beauftragt hätte ich...

Golemkid 14. Dez 2010

Klassischer Fall von Selfowned. Oder typischer Golemkid-Kommentar.


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


      •  /