Abo
  • Services:

Cinq

iPhone wird zum Live-Fotoberichterstatter

Die iPhone-Anwendung Cinq überträgt laufend neue Fotos, die mit Apples iPhone aufgenommen wurden, auf den Rechner des Anwenders. Neben der iOS-App auf dem iPhone wird auch auf dem Mac- oder Windows-Rechner Software installiert, um den Kopierprozess zu ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cinq-Logo
Cinq-Logo

Das Programm agiert auf dem Windows- und Mac-Rechner als Server, der vom iPhone aus über Cinq mit neuen Fotos in voller Auflösung versorgt wird. Das geschieht je nach Einstellung entweder automatisch bei jedem neuen Foto oder nur auf ausdrücklichen Befehl des Anwenders.

  • Cinq - Ordner auf dem entfernten Rechner
  • Cinq - Benutzeroberfläche
  • Cinq - Kopierprozess-Optionen
  • Cinq - optionale Veröffentlichung auf Twitpic, Facebook und E-Mail-Versand
  • Cinq - Fotos auf dem entfernten Rechner
Cinq - Ordner auf dem entfernten Rechner
Stellenmarkt
  1. CABB GmbH, Sulzbach
  2. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf

Die Übertragung der Bilder erfolgt über WLAN oder das Mobilfunknetz. Letzteres kann gerade bei volumenbasierten Tarifen oder beim Auslandsroaming sehr teuer werden und bei schlechten Verbindungen auch lange dauern. Cinq lässt sich allerdings auch leicht deaktivieren, damit die Übertragung nicht aus Versehen geschieht.

Wer will, kann optional seine Fotos auch noch über Facebook und Twitoic verbreiten. So kann der iPhone-Besitzer laufend seine Fotos mit anderen Anwendern teilen. Demnächst sollen auch andere Dienste sowie die Airprint-Druckfunktion unterstützt werden. Derzeit ist das Programm noch nicht multitaskingfähig, so dass Uploads nur laufen, während das Programm auf den iOS-Geräten im Vordergrund läuft.

Leider gibt es Cinq derzeit in der kostenlosen Version, die mit Werbung garniert wird, nur im US-iTunes-Store von Apple. Die kostenpflichtigen Cinq-Varianten für das iPhone (1,59 Euro) und das iPad (2,99 Euro) sind werbefrei.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

Bild.de Reporter 13. Dez 2010

Das iPhone zusammen mit diesem Tool spiegelt den durchschnittlichen IQ aller Apple-Nutzer...

kfhakskahjs 13. Dez 2010

Genau. Und dann auch noch eine Android Update Revue, in dem jedesmal, wenn für irgend...

aksjhfakshfkahskfa 13. Dez 2010

Da bin ich genau Deiner Meinung. Einfach erbärmlich, dass sich Menschen von einer Firma...

Wohlhabender... 13. Dez 2010

Während die Konkurrenz immer noch überlegt, wie sie ihre time-to-market optimieren kann...

ultrapaine 13. Dez 2010

Ich schätze, unser IT-Profi kennt den Unterschied zwischen WLan, BlueTooth und...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
    Windows 10
    Der April-2018-Update-Scherz

    Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
    2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
    3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /