Abo
  • IT-Karriere:

Apple

Aperture-Update soll Abstürze beim Bildimport verhindern

Apple hat für seine Bildverwaltungs- und Bearbeitungssoftware Aperture ein Update veröffentlicht, das die Stabilität des Programms verbessern und zahlreiche Fehler beseitigen soll. Probleme gab es vor allem mit dem Export zu Fotoplattformen wie Flickr und dem Bildimportmodul.

Artikel veröffentlicht am ,
Aperture-Logo
Aperture-Logo

Aperture erhält nach dem Update die Versionsnummer 3.1.1 und soll keine Probleme mehr haben, wenn vorhandene Aperture-Mediatheken aktualisiert werden. Bei der Veröffentlichung von Fotos auf MobileMe, Facebook und Flickr hatte Aperture bislang einige Schwierigkeiten. Jetzt nimmt Aperture die Einstellung "Fotos sichtbar für" im Flickr-Photostream korrekt vor. Damit lassen sich Bilder für Freunde, Bekannte oder die Öffentlichkeit freischalten. Außerdem lud Aperture bisher die Bilder in zu geringer Auflösung zu Flickr hoch, selbst wenn als Maßstab "tatsächliche Größe" angegeben wurde.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG, Lüdenscheid

Das Update behebt zudem ein Problem, bei dem bislang ein MobileMe-Account aus der Aperture-Quellenliste entfernt wurde, wenn sein Kennwort verändert wurde. Aperture soll nun auch nicht mehr unerwartet beendet werden, wenn eine Kamera an den Mac angeschlossen wird. Auch an anderen Stellen des Importprozesses wurde gearbeitet. So kam es vormals in seltenen Fällen dazu, dass Bilddateien gelöscht wurden, wenn ein Ordner mit Bild- und Textdateien vom Finder zu Aperture verschoben wurde.

Gelegentlich wurden Bilder nicht korrekt importiert, wenn sie mit der Funktion "Ordner als Projekte und Alben importieren" zur Bibliothek hinzugefügt wurden. Manchmal stürzte das Programm bei diesem Arbeitsschritt sogar ganz ab. Vor allem, wenn der Quellordner Dateien enthielt, die keine Bilder waren. Das Gleiche passierte, wenn eine iPhoto-Bibliothek importiert wurde und gleichzeitig ein iPad angesteckt war.

Kleine Korrekturen gibt es bei den Bildreglern für die Rauschreduktion, den Voreinstellungen der Palette "Extrahieren und Übernehmen" und beim Anlegen von Sicherheitskopien auf Netzwerklaufwerke unter Mac OS X 10.5.8 (Leopard).

Sämtliche Änderungen hat Apple in einem Artikel in seiner Wissensdatenbank dokumentiert. Apple empfiehlt das Update für alle Nutzer von Aperture 3. Es wird über die Softwareaktualisierung von Mac OS X angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 98,00€ (Bestpreis!)
  2. 469,00€
  3. 92,90€ (Bestpreis!)
  4. bis zu 85% reduziert

Zuzatzinformation 13. Dez 2010

Es gibt schon lange Software, die zwar den Import von Bildern erlauben, aber nicht jedes...

Haltbarkeit 13. Dez 2010

Von der mechanischen Haltbarkeit her, kann ich dir nur Recht geben. Bei mir laufen...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /