Abo
  • Services:
Anzeige
Aperture-Logo
Aperture-Logo

Apple

Aperture-Update soll Abstürze beim Bildimport verhindern

Apple hat für seine Bildverwaltungs- und Bearbeitungssoftware Aperture ein Update veröffentlicht, das die Stabilität des Programms verbessern und zahlreiche Fehler beseitigen soll. Probleme gab es vor allem mit dem Export zu Fotoplattformen wie Flickr und dem Bildimportmodul.

Aperture erhält nach dem Update die Versionsnummer 3.1.1 und soll keine Probleme mehr haben, wenn vorhandene Aperture-Mediatheken aktualisiert werden. Bei der Veröffentlichung von Fotos auf MobileMe, Facebook und Flickr hatte Aperture bislang einige Schwierigkeiten. Jetzt nimmt Aperture die Einstellung "Fotos sichtbar für" im Flickr-Photostream korrekt vor. Damit lassen sich Bilder für Freunde, Bekannte oder die Öffentlichkeit freischalten. Außerdem lud Aperture bisher die Bilder in zu geringer Auflösung zu Flickr hoch, selbst wenn als Maßstab "tatsächliche Größe" angegeben wurde.

Anzeige

Das Update behebt zudem ein Problem, bei dem bislang ein MobileMe-Account aus der Aperture-Quellenliste entfernt wurde, wenn sein Kennwort verändert wurde. Aperture soll nun auch nicht mehr unerwartet beendet werden, wenn eine Kamera an den Mac angeschlossen wird. Auch an anderen Stellen des Importprozesses wurde gearbeitet. So kam es vormals in seltenen Fällen dazu, dass Bilddateien gelöscht wurden, wenn ein Ordner mit Bild- und Textdateien vom Finder zu Aperture verschoben wurde.

Gelegentlich wurden Bilder nicht korrekt importiert, wenn sie mit der Funktion "Ordner als Projekte und Alben importieren" zur Bibliothek hinzugefügt wurden. Manchmal stürzte das Programm bei diesem Arbeitsschritt sogar ganz ab. Vor allem, wenn der Quellordner Dateien enthielt, die keine Bilder waren. Das Gleiche passierte, wenn eine iPhoto-Bibliothek importiert wurde und gleichzeitig ein iPad angesteckt war.

Kleine Korrekturen gibt es bei den Bildreglern für die Rauschreduktion, den Voreinstellungen der Palette "Extrahieren und Übernehmen" und beim Anlegen von Sicherheitskopien auf Netzwerklaufwerke unter Mac OS X 10.5.8 (Leopard).

Sämtliche Änderungen hat Apple in einem Artikel in seiner Wissensdatenbank dokumentiert. Apple empfiehlt das Update für alle Nutzer von Aperture 3. Es wird über die Softwareaktualisierung von Mac OS X angeboten.


eye home zur Startseite
Zuzatzinformation 13. Dez 2010

Es gibt schon lange Software, die zwar den Import von Bildern erlauben, aber nicht jedes...

Haltbarkeit 13. Dez 2010

Von der mechanischen Haltbarkeit her, kann ich dir nur Recht geben. Bei mir laufen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. ACTINEO GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)
  2. 254,15€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    KaJu74 | 09:03

  2. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    KaJu74 | 09:00

  3. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  5. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel