Abo
  • Services:

Tribler 5.3.1

Voll dezentrales Filesharing inklusive Videostreaming

Die Software Tribler unterstützt nun echtes dezentrales Filesharing inklusive Videostreaming. Die in dieser Woche veröffentlichte Version 5.4.1 macht Tracker und Torrent-Dateien unnötig - und filtert Spam aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Tribler-Client
Tribler-Client

Die Open-Source-Software Tribler 5.3.1 steht bereits für Windows zum Download bereit. Eine Linux-Version ist in Arbeit und auch der Mac-OS-X-Client soll noch auf die 5.3.1 aktualisiert werden. Tribler arbeitet mit Hilfe eines Overlay-Netzwerks nun komplett dezentral. Obwohl für die Datenübertragung noch das Bittorrent-Protokoll genutzt wird, sind Tracker und Torrent-Dateien nicht mehr nötig.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Rostock, Bremen, Halle (Saale), Magdeburg
  2. Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH, Reichenbach

Videostreaming über das Tribler-Netz, auch Live, wird ebenfalls unterstützt, die Wiedergabe erfolgt über den integrierten Videoplayer. Die Inhalte finden Tribler-Nutzer über eine Suchfunktion, die seit der Version 5.3.1 Spamergebnisse ausfiltert - mit automatischer Erkennung und einer manuellen Bewertungsoption. Tribler hat auch Elemente von sozialen Netzwerken, Nutzer können gute Kontakte als Freunde markieren.

  • Tribler - dezentrales Filesharingnetz
Tribler - dezentrales Filesharingnetz

Tribler stammt von der technischen Universität Delft und der Universität Amsterdam. Die Filesharing-Software wird mit dem Ziel entwickelt, eine Basis für ein offenes, für jeden zugängliches und auch kommerziell nutzbares dezentrales Filesharing-Netz zu schaffen. Die Arbeit der beiden Universitäten wird im Rahmen eines von der EU geförderten Peer-to-Peer-Förderprogramms P2P Next finanziell unterstützt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 1.299,00€

in die spühle 20. Jan 2011

Das PISA in Deinem Namen passt schon...

Sapere aude 13. Dez 2010

@Dreadi, wenn du tor verstanden hast, wie du schreibst, sollte dir doch auffallen, das...

Blubberi 11. Dez 2010

Mit Lesen habt ihr zwei es wohl nicht? Steht doch im Artikel: Keine Tracker mehr nötig.

Golem-Putze 11. Dez 2010

5.3.2 Windows Other http://www.tribler.org/trac/wiki/Download

ich2 11. Dez 2010

Bleibt bei mir direkt nach dem Start auf 100% CPU-Last hängen - Abfahrt...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /